Warum dürfen die Autofahrer rechts abbiegen wo die Radfahrer und Fußgänger sind?

10 Antworten

Das macht man an Kreuzungen wo es notwendig ist, aber das bedeutet ja Extrazeit nur für Fußgänger und Radfahrer was (zumindest) in den Stoßzeiten zu langen Rückstaus führt.

In aller Regel hat auch der Fußgänger/Radfahrer beim Rechtsabbiegen Vorrang und wenn alle Verkehrsteilnehmer aufpassen klappt das hervorragend. Für mich als Autofahrer (mit Fahrzeugbedingter Sichtbehinderung) sind vor allem Radfahrer gefährlich welche durch den Verkehr an die Ampel einswitchen. Ich kann sie während dem Abbiegevorgang nicht mehr erkennen.

Dann würdest du noch länger an der Ampel stehen und außerdem gibt es nicht an jeder Kreuzung Ampeln und wenn man noch länger steht fahren noch mehr Radfahrer bei Rot das finde ich empfinde ich eher als Problem ich sehe ständig Radfahrer die nur um schneller zu sein ihr Leben riskieren.. und viele Radfahrer gucken nicht einmal nach hinten wenn sie auf die Straße fahren. Also ich finde beide sollten mehr gucken. Oft wissen Radfahrer auch nicht wie wenig man teilweise im Auto sieht... es passiert oft, dass ein Radfahrer im toten Winkel ist und man ihn dann vergisst da man nicht durchgehen in alle Richtungen gucken kann ;-)

Das Hauptproblem liegt in einer verkehrten Verkehrspolitik (toll gesagt, oder?), nach der es den Zweiradfahrern an Kreuzungen erlaubt wurde, sich rechts an den Kfz vorbei nach vorne vorzumogeln. Dies wird durch die im Beispiel vorhandene gesonderte Radfahrspur sogar noch gefördert. Dabei wurde "übersehen", dass es viele Kfz gibt (z.B. die LKW aber auch Transporter, Wohnmobile), die die neben ihnen stehenden Zweiradfahrer gar nicht erkennen können.

Meiner Meinung nach sollte man die Politiker, die diesen Blödsinn zu vertreten haben, für jeden dadurch entstandenen Verkehrstoten, -verletzten und traumatisierten Kfz-Fahrer zur Rechenschaft ziehen. 

17

Du hast schön beschrieben warum Radwege verboten gehören. Einfach zu gefährlich.

0
29
@Olokun

Ich fahre ja auch gern mit den Fahrrad. Aber wenn ich mit dem Wohnmobil fahre, dann stehen mir an solchen Stellen immer die Nackenhaare zu berge. Ich will ja schließlich niemanden zu Schaden kommen lassen.

0

Was bedeutet eine sich schräg an der Fußgängerampel befindliche, gelb blinkende Ampel?

Sie beginnt zu blinken, wenn die Fußgängerampel auf rot schaltet.

So wie ich das verstehe, dient sie dazu, den abbiegenden Autofahrern zu signalisieren, dass - obwohl bereits rot für Fußgänger - eventuell noch welche die Fahrbahn überqueren und, dass Autofahrer die Fußgänger durchgehen lassen sollen. Oder?

Und warum ist sie nur an manchen Ampeln?

Ich stelle diese Frage, weil ich nicht verstehe, warum mir abbiegende Autofahrer in einer solchen Verkehrssituation immer wieder so böse hupen, wenn ich durchgehe. Was mache ich falsch?

An Ampeln ohne diese schräge, gelbe Ampel lassen mich abbiegende Autofahrer ohne Probleme durch; sie warten.

Hoffentlich habe ich den Sachverhalt verständlich geschildert.

...zur Frage

Fußgängerbedarfsampel ohne permanentes Rotlicht

In meiner Stadt gibt es zahlreiche Fußgängerbedarfsampeln, die "im Ruhezustand" sowohl für die Fußgänger als auch die Autofahrer kein Licht anzeigen (also weder rot noch grün). Erst bei Betätigen der Ampel schaltet diese für Autofahrer auf "rot" und für Fußgänger auf "grün". Ansonsten ist der Bereich für Autofahrer mit dem Verkehrsschild "Vorfahrt gewähren" (Zeichen 205 nach StVO) ausgestattet.

Es stellt sich die Frage, In welchem Gesetz oder welcher anderen Norm geschrieben steht, dass die Ampel von Fußgängern nicht zwingend bedient werden muss und damit das "Vorfahrt gewähren"-Schild (Zeichen 205 nach StVO) für Autofahrer maßgeblich zur Anwendung kommt? Vielen Dank für Hinweise.

...zur Frage

Wer hat Schuld? Auto, Ampel, Fahrrad

Ein Fahrradfahrer fährt über eine Fußgänger/Fahrradfahrer - Ampel während sie auf grün ist. Als er zu einem viertel über der Straße ist schaltet sie auf rot. Das Auto das noch auf fussgänger wartete will los fahren, sieht aber den Fahrradfahrer und bleibt stehn, damit dieser komplett die Straße überqueren kann. Plötzlich fährt dem Autofahrer einer hitnendrauf, der dachte der Autofahrer würde zufahren.

Also meiner Meinung nach hat ja der zweite Autofahrer die gesamte Schuld, da er hitnen drauf ist. Aber wie schaut es mit dem Fahrradfahrer aus? Ist er mitschuldig? Ich meine nein, da zwar zum unfallzeitpunkt seine Ampel auf rot war, aber als er anfing die straße zu überqueren war sie noch auf grün.

Habe das gestern so gesehen und hab mich gewundert, weil der mann mit dem angefahrenen auto bisschen angepisst war mit dem fahrradfahrer lol.

...zur Frage

Rote Ampel als Fußgänger umgehen?!

Hallo, da man als Fußgänger 5€ berappen muss, wenn man über eine rote Ampel geht, frage ich mich wie das aussieht wenn ich einfach neben der Ampel rüber gehe(und wie weit ich dann weg sein muss). Ich gehe dabei jetzt davon nur von so einer Ampel mitten auf einer Straße, und nicht an einer Kreuzung, aus. Ein Auto ist weit und breit auch nicht in Sicht.

Danke schon einmal für die Antwort. Wenns geht evtl. auch mit Quellenbeleg :)

...zur Frage

Wie vorsichtig sind Autofahrer gegenüber Radfahrern?

Ich bin mit meinem Fahrrad oft auf Landstraßen unterwegs und habe Angst dass die Autofahrer nicht aufpassen oder mich übersehen.

Was sagt ihr dazu habt ihr damit Erfahrungen gemacht ?

Oder wie können Leute einen Radfahrer übersehen ?

...zur Frage

ampel aus

hi. bin heute an einer Kreuzung nach rechts abgebogen wo die Fußgänger nach dem abbiegen Grün haben. doch heute war die ampel aus auf der ganzen Kreuzung. als ich abgebogen war brüllt mich ein alter mann voll warum ich nicht warte er hat vorrecht als Fußgänger. ..

ist das wirklich so? weil eigentlich muss er doch warten oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?