Warum diese Suizidimpulse schlimmer werden müssen, verstehe ich nicht?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dir sollte bewusst sein, dass dein Leben ("also du") kostbar und liebenswert ist. Die Meinung, und das Leben, anderer sollte keineswegs Anlass dafür sein, dich aufzugeben. Sei dir ein guter Freund, und wisse, dass es sich zu leben lohnt, selbst wenn man das nicht immer erkennen kann. Viel Kraft und Mut für alles Weitere

Danke♡Youareme

0

nun denke zukünftig etwas anders. Nehmen wir das Beispiel mit deiner Freundin. Überleg für dich selbst ob die Beendigung dieser Freundschaft für dich lebensbedrohlich ist und ohne diese nicht weiter Leben kannst. Du wirst einfach feststellen dass es ohne diese falsche Freundin auch geht. So ist es mit jedem anderen Suizidgedanken. Egal was auch kommen mag es gibt immer einen Weg und Grund genug weiter zu leben. Im Nachhinein kannste zu dir sagen, "Jaa ich habe mich damals nicht aufgegeben und dieses Problem gemeistert, also werde ich auch alles andere schaffen". Dies motiviert innerlich und ist ein guter Lebensweg

Ich bin schon lange deswegen verzweifelt es war einfach die Startseite von allem

0

Ich meine einfach ich bin schon lange nicht mehr wegen dem verzweifelt

0

Ich weiß, es ist ein älterer Beitrag. Daran siehst Du, dass ich gern verstehen möchte.

Leider bin auch ich nicht immer in der Lage, alles geistig richtig zu verarbeiten, doch ich arbeite daran.

Ich wüsste gern viel mehr von Dir, bitte hab Geduld.

Inwiefern mehr?
Ich glaub, dass meiste hab ich in den letzten Beiträgen meinerseits ganz offen gelegt.

Mein Leben war schon immer meine Fassade vor der Wahrheit.

https://youtu.be/fzAUCtu4PWw

So ist meine Realität

1
@Youareme

Liebe/Lieber Menschin/Mensch

Habe mir den Film angesehen ...

Ich hatte mich wohl etwas unglücklich ausgedrückt. Ich meinte mit dem nicht Verstehen, dass ich meinen Kopf auch manchmal ziemlich voll habe, mich nicht immer auf das konzentrieren kann, was ich möchte, aber ich möchte !

Du hast schon sehr viel geschrieben und hast viele Antworten erhalten. Wir wissen doch noch nicht lange von uns, stimmt's ? Ich war einfach noch nicht in der Lage alles zu lesen, also weiß ich noch zu wenig. Bin doch auch nur ein Mensch mit seinem Alltag, übrigens keine psychologische "Fachkraft", einfach ein männlicher Mensch, der auch schon einige kleinere Probleme hatte und oft nicht verstanden wird.

Nur das eine Beispiel: Bin zweimal wegen Krebs operiert worden und bin nicht mehr hingegangen, weil ich schon wieder unter's Messer sollte. Das bringt doch nichts, man müsste dem Körper sagen, er soll wieder richtig funktionieren. Hatte eine "Heiltante", die mich gut beraten hat und ich fühle mich meistens wohl. (Letzte OP vor 3,5 Jahren)

Damit Du Dir eine Meinung bilden kannst, ob Du weiter mit mir in Kontakt sein willst, hier einige Infos ...

Männlich, der Bart ist halb grau, der Kopf fängt auch an heller zu werden, bin verheiratet mit einer lieben Frau. Habe Kinder und Enkel, und ich bin oft traurig, weil ... Das aber vielleicht später.

Manche Leute meinen, Mitleid wollen sie nicht. Stimmt das wirklich ? Ich denke Mitleid ist auch ein Stück Liebe, ohne das unsere Welt trauriger wäre.

Wenn wir kommunizieren, gibt es für mich keine Tabus. Manches würde ich vielleicht nicht öffentlich schreiben wollen.

Da es viele Texte gibt, mache ich den Vorschlag, gib mir eine Zusammenfassung, ich lese später weiter. Bist Du weiblich oder männlich ? Was ist der Grund dass Du Schmerzen hast, das Du glaubst da bleiben zu müssen, wo Du bist ? Was hast Du mit Deinen Eltern früher erlebt, das Du solche Denkmuster hast ? (Wenn Du willst, gebe ich Dir auch eine Mailadresse)

Ich scheine hier ganz neu zu sein, und meine hier gestellten Fragen waren ziemlich pauschal. Ich hatte hier schon zwei andere Accounts, die ich deaktiviert habe, weil ich mich zu weit vor gewagt hatte. Gelöscht sind diese leider nicht, obwohl "löschen" geschrieben stand. Für jetzt muss ich Pause machen, aber danke schön für alles.

0
@needyouandme

Meine Geschichte ist ein etwas längerer Roman, öfters hab ich darüber geschrieben aber fast nie offen gelegt; weil man nicht schwach sein darf, denn schwach heisst verletzlich.

der Schmerz des Lebens steht für mich klar im Bild, der Rest versucht dir einzureden du seist feige, wenn du alles beenden willst, dabei leben sie nicht dein Leben.

in meiner Jugend wurde ich erzogen, weniger wert zu sein, wenn ich Schmerz zeige, weswegen ich im tiefenpsychologischen Bereich so empfänglich für neues und anderes war.

ich war schon oft sehr forsch, weil ich ohne Verständnis für eine Situation mich nicht anpassen zu können. Den Rest schreib ich lieber nicht öffentlich, zu grosses Risiko für Hater.

wenn es dich wirklich interessiert, mach hier eine FA= Freundschaftsanfrage, dann wirst du erfahren; warum ich noch abwarte, bis ich alles zum Schluss füge, falls mein letzter Herzschlag mich nich vorher aus dem Leben zieht, was bei der aktuellen Situation nicht undenkbar wäre.

1

Klinik Psychiatrie?

Was passiert nach dem erstgespräch in der kjp, bekommt man gleich ein termin wann man aufgenommen wird oder sollte man nochmal drüber nachdenken ob man wirklich in die Psychiatrie will? & was ist wenn ich sage das ich Selbstmordgedanken habe und mich ritze, wird das dann den eltern gesagt und komme ich dadurch auf die geschlossene?

...zur Frage

Freund hat Suizidgedanken?

Da ich keine Ahnung habe wo ich sonst noch fragen kann, frage ich hier um Rat. Ein Freund von mir wurde am Montag in die geschlossene Psychiatrie, auf Anweisung seiner Psychologin, eingewiesen. Wir haben heute zum ersten Mal wieder geschrieben und irgendwie habe ich aus ihm herausbekommen wie schlecht es eigentlich ist und, dass er wirklich nicht mehr kann. Die Ärzte da tuen das als pubertäres Getue ab und meinen er kann sich morgen entscheiden ob er auf die offene oder ganz gehen will. Wir schreiben nun schon seit 5 Stunden fast durchgehend und ich hab das Gefühl nichts erreicht zu haben. Ich bin der einzige der davon weiß und er möchte es niemand anderem erzählen. Im Moment hat er Therapie. Eine Freundin besucht ihn heute, aber weiß auch nichts. Ich weiß leider nicht mehr was ich machen soll. Seine Eltern sind mitunter der Grund für diesen Zustand und mit seiner Psychologin darf er nicht reden solange er in der Klinik ist. Ich hab schon überlegt die Freundin anzuschreiben, aber ich wüsste auch nicht was das helfen könnte. Auf die Frage ob ich vorbei kommen soll, hat er noch nicht geantwortet. Ich weiß nicht was ich mache, wenn er sich entscheidet aus der Geschlossenen entlassen zu werden (was er wirklich will, vielleicht sogar noch heute). Wenn irgendjemand ne Idee hat, was ich machen kann, bitte bitte antwortet.

...zur Frage

Psychiatrie wenn man Polizisten mit messer bedroht?

Ich habe schon mehrere Jahre depressive Verstimmungen und jetzt ist die Suizidalität wieder an nen Punkt gelangt wo ich Hilfe BRAUCHE. Da meine Eltern mich nicht in eine Psychiatrie bringen wollen (ich weiß wie es da ist, war schonmal für ein paar Tage drin) habe ich überlegt ob es möglich ist zur polizei zu gehen und einfach das messer zücken OHNE JEMANDEN ZU VERLETZEN. Könnte das zu einer Zwangseinweisung führen?

...zur Frage

Zwangseinweisung wie geht es weiter?

Wie läuft es ab wenn man (als Erwachsener) von der Polizei bei einem Suizidversuch erwischt bzw. gerettet wird? Ich geh mal davon aus man kommt in die geschlossene Psychiatrie - aber wie geht es dann weiter? Wird man sofort gegen seinen Willen mit Tabletten ruhiggestellt und darf keinen Kontakt zu z.B. den Eltern haben? Oder hat man eine Chance sich zu erklären und darf man sich (später) auf eigene Verantwortung entlassen wenn man bisher kooperativ war?

...zur Frage

Suizidversuch in der psychiatrie?

Hey ich weiß ich hab die frage schonmal gestellt,aber leider keine antwort bekommen.also ich wollte mal wissen was passieren würde,wenn man in einer offenen station in einer psychiatrie ist und dann einen suizidversuch macht.würden bei jugendlichen die eltern benachrichtigt(auch gegen den willen)? Werden bei einer offenen auch die sachen,die man mitgebracht hat,kontrolliert?ich frage NUR aus interesse(!!!!)

...zur Frage

Mit 13 gegen geschlossene Unterbringung vorgehen?

Ich soll am 4.12. wieder stationär in der Kinder- und Jugendpsychiatrie aufgenommen werden! Der Beschluss wurde auch schon beantragt und meine Eltern wollen auch das ich wieder in die Psychiatrie gehe! Meine Frage wäre jetzt: wie kann ich alleine dagegen vorgehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?