Warum diese Extra Kosten bei der Rücksendung der Ware?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die 8 Euro Versand zu dir bekommst du zurück. Steht doch auch so da oder? "einschließlich der Lieferkosten"

Den Rückversand von dir musst du selbst bezahlen. Er kann dich aber nicht zwingen das Rücksendeetikett zu nehmen. du kannst auch selbst eine Rücksendeart wählen.

Aber selbst bei Nutzung des Etiketts zahlst du am ende nur 6,90 Euro.

Kann ich einfach selber ein Rücksendeetikett "erstellen"? Ich bin Schüler und das ist das erste Paket was ich bestellt habe.. War mir ziemlich sicher ich müsste nur den Rückversand bezahlen.

0
@DerFragendee

War mir ziemlich sicher ich müsste nur den Rückversand bezahlen

Musst du ja auch nur, und in der Antwort von Saloucious steht es ja auch.

2

Da hast Du die Widerrufsbelehrung nur zur Hälfte gelesen, bzw. das, was Dir gefiel. Es ist immer so, dass der Käufer bei einem Widerruf die Rücksendekosten trägt.

Anders, wenn Du eine Reklamation, bzw. einen Fall wegen eines Mangels aufgemacht hättest. Dann hätte der Verkäufer die Rücksendekosten übernehmen müssen.


Nun ja, das Widerrufsrecht besteht dort aus ca. 20 Zeilen:

http://www.ebay.de/itm/141709193635#rpdCntId

Normalerweise sollte ich doch meine 25€+1. Versand 8€ Widerbekommen. Nur was ist jetzt mit diesem Rücksende Etikett.

0
@DerFragendee

Die Kosten für die Rücksendung trägt der Käufer. So steht es in der Belehrung. Du kannst einen Paketaufkleber von der Post nehmen oder das angebotene Rücksendeetikett. Beides kostet 6,90 Euro. Nimmst Du das Rücksendeetikett, ist dies bereits ordentlich ausgefüllt und erlaubt dem Händler die schnelle Zuordnung der Ware. Er hat dann bereits den Tracking-Code, kann die Sendungsverfolgung nutzen und mit einem Scanner in seinem Wareneingang auch gleich die Zustellung in seine EDV übernehmen und muß das nicht alles manuell machen. Und Du ersparst Dir das Ausfüllen des Paketscheines. Hat also nur Vorteile.

2
@DerFragendee

Die Kosten des Zurückschickens trägst du. Kaufpreis und Kosten des Hinsendens bekomst du erstattet.

Das steht doch so auch in der Widerrufsbelehrung drin. 20 Zeilen schaffst du schon zu lesen :-)

4
@DerFragendee

Warum gehst du nicht über die Reklamationsschiene? Bist du dir bezüglich der Qualität nicht ganz sicher?

1
@Droitteur

Das ist zu spät, wenn er einen Widerruf gestartet hat. Das hätte von vornherein anders laufen können. 2 Fälle kann man nicht aufmachen.

2

Stell Dir mal vor, wenn ein Händler wegen jedem Widerruf Hin- und Rücksendekosten zu tragen hätte, nur weil der Käufer sich etwas anderes vorgestellt hat. Der Verkäufer würde beizeiten Pleite machen. Das geht einfach nicht und das muss er auch nicht.

1

1. Benutze ausschließlich den Retourenbeleg des Händlers.

2. Verpaß ihm nach Rücksendung eine sachliche, aber schlechte Bewertung.

3. Solltest du mit Paypal bezahlt haben, kannst du den Käuferschutz in Anspruch nehmen, heißt: Bild behalten und Paypal erstattet vollen Kaufpreis zurück.

Was möchtest Du wissen?