Warum die regionalen Unterschiede bei Laktose Intoleranz (Bevölkerungsprozentsatz)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Fähigkeit, den in der Milch enthaltenen Milchzucker auch als Erwachsener verdauen zu können, ist eine genetisch recht junge Entwicklung und wird auf 8000 bis 9000 Jahre geschätzt. Zu ihrer Ausbreitung kam es vermutlich zuerst in Nord- und Mitteleuropa mit oder kurz nach dem dortigen Beginn des Neolithikums, als sich mit Beginn der Viehzucht die Verträglichkeit als positives Selektionskriterium erwies.

https://de.wikipedia.org/wiki/Milch

Heißt: die Leute, die die Milch verdauen konnten, waren gegenüber den Leuten, die das nicht konnten, im Vorteil und haben diese "Eigenschaft" an ihre Nachfahren weitergegeben. Vermutlich gab es in anderen Teilen der Welt einfach andere Alternativen zum Konsum von Milch - insofern fand hier auch keine Anpassung an diese Nahrungsquelle statt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Lakteroseintoleranz inzwischen kein rein medizinisches, sondern auch eine "Mainstreamproblem" ist - es wird das 10fache an laktosefreien Produkten verkauft als es dem Bedarf entspricht und vermutlich ist es in manchen Regionen chic, sich als laktoseintolerant einzustufen, auch wenn es keine medizinische Indikation dafür gibt :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich meine gehört zu haben, dass z.B. chinesen und Japaner eigentlich keine Kuhmilch trinken und nie getrunken haben.

Daher hat sich bei diesen Menschen das Enzym Laktase nicht gebildet und sie können also keine Laktose verarbeiten.

Aber hier bei uns?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
hydrahydra 18.05.2016, 22:25

Jein... sie bilden sehr wohl Laktase, das tun alle Menschen im Säuglingsalter. Sonst könnten sie ja die Muttermilch nicht verdauen. Aber wenn sie nach dem Abstillen eben keine Milchprodukte mehr zu sich nehmen, wird auch keine Laktase mehr hergestellt. Das ist im Grunde genommen der Normalzustand bei uns Menschen, nur wir Europäer, die wir eben auch von Milch leben, stellen Laktase auch im Erwachsenenalter weiter her.

0
Gestiefelte 18.05.2016, 22:26
@hydrahydra

Ja, ok... Ich hatte letztens eine Packung laktosefreie Milch, musste für jemanden kochen. Ich las mit Überraschung, dass es einfach Milch mit zugesetzter Laktase ist.

Ist das immer so?

0
hydrahydra 18.05.2016, 22:40
@Gestiefelte

Ja sicher. wenn der Körper keine Laktase bildet, muss die halt von außen dazu. Die baut dann die Laktose ab und schwupps: laktosefreie Milch.

0
Gestiefelte 18.05.2016, 22:56
@hydrahydra

Ich frage mich, wieso ich mir die Arbeit mit dem kochen mache. Also ich koche ja für eine Person komplett extra. Warum kann diese eine Person nicht einfach ne Laktase-Tablette nehmen?

0

Wegen der Ernährung. Wo man sich eher nicht von Milch ernährt, wird auch keine Laktase mehr im Erwachsenenalter hergestellt. Hätte man auch googeln können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Koenigskobra hat ja schon alles wesentliche erwähnt. Nomadenvölker verfügen zumeist über das Enzym , die Lakatse bis ins Erwachsenenalter), Völker die kein Vieh halten weniger....

Asien: Inder haben Laktase, viele Chinesen und Japaner nicht

Auch inA frika ist es sehr unterscheidlich.

Ein interessanter Artikel stand mal in der ZEIT:

http://www.zeit.de/zeit-wissen/2011/05/laktoseintoleranz

Vielleicht erklärt das ja etwas mehr Deine Frage.

alles Gute

EHECK

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?