Warum denken viele LGBT Menschen, dass ich genauso denken muss wie sie?

9 Antworten

Ich unterscheide auch zwischen schwul und tuntig.

Das eine ist eine ganz normale sexuelle Ausrichtung das andere empfinde ich als nervig. Trifft aber auch auf andere Typen von Menschen zu. Z.B. solche Gangster-Assi-Rapper, oder Insta-Schlauchbootlippen Tussis......

Würde diese Menschen deswegen nicht beleidigen, möchte aber auch nichts mit denen zu tun haben.

Diesen Menschen fehlt die Klarheit , dass nicht alle Menschen in ihrem Denkschema agieren. Und alleine diese Tatsache sollte dich gleichgültig gegen Meinungen werden lassen, die dir nicht gefallen.

Wenn du die Regenbogen Flagge hast, ist das eine Schande. Unter dieser Flagge wurde es dir ermöglicht die gleichen Rechte zu haben. Eben Standest du übrigens noch auf ein Mädchen was zum jungen wurde.

Was er dann aber ablehnte weil er Transphob ist

2

Ja jetzt nicht mehr

0

Find ich gut!

Toleranz erwarten, aber intolerant sein ;)

Ich erwarte keine Toleranz

0
@Carlos666463

Als hättest es gut gefunden, dass man dich in der Öffentlichkeit bespuckt hätte, dich gezwungen hätte eine Frau zu heiraten, dich grundlos angegriffen hätte und der Arzt der Meinung wäre, dass du Geisteskrank bist... dass man dich anschließend in ein Heim für Geisteskranke gesteckt hätte und mit schläge und Elektroschocks therapiert hätte? Dass deine Familie dich abgestoßen hätte oder gar getötet hätte?

Es ist einfach in einem freien Land davon zu reden, keine Toleranz zu erwarten...

Frag mal nen Schwulen aus Saudi Arabien, Russland, Brasilien oder Israel... wirst dann sehen wie das Leben von ihnen ist, wenn die Menschen keine Schwule tolerieren.

Dass deine eigene Eltern dich zu Therapeuten schicken, damit du geheilt wirst und dort jeden Tag gefoltert und vergewaltigt wirst.

9

Naja, es mutet schon merkwürdig an, dass du, schwul (angeblich), Toleranz für dich erwartest, aber sie anderen, diese aber anderen nicht zugestehen möchtest, bzw. für sie keine hast.

Und ich frage mich, wieso du deinesgleichen akzeptieren kannst, bspw. aber transgender nicht, wobei ich mir sicher bin, dass du einen Teil gar nicht erst erkennen würdest...

So, wie du schreibst, bist du irgendwie voller Abneigung, Abschätzigkeit und Hass der Community gegenüber...du musst ihr nicht angehören, keineswegs, das erwartet keiner von dir. Du musst nicht auf Paraden gehen, nicht aktiv sein. Du musst gar nichts.

Und das kannst du den Leuten auch so sagen. Aber du wirst dir natürlich Fragen gefallen lassen müssen, wie man selbst homosexuell sein kann, aber transphob...oder "Hass" gegenüber einer schlichten Flagge, die die Individualität und Diversität einer Gesellschaft zeigt, mehr nicht.

Wenn du dich von einer Flagge schon triggern lässt, DIE AUCH DICH mit inkludiert...deren Community dafür sorgt, dass DU heute OFFEN schwul in unseren Breitengraden leben kannst, ohne ins Gefängnis zu wandern, ohne gefoltert zu werden...

Dann mutet das tatsächlich sehr sehr merkwürdig an.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Mein Mann ist Transgender

Nach dem (angeblich) musste ich aufhören zu lesen sorry

5
@Carlos666463

Angeblich bedeutet doch nur: Nach deinen Angaben. Mehr nicht.

Ich verstehe gar nicht, warum es immer gleich negativ interpretiert wird.

0
Naja, es mutet schon merkwürdig an, dass du, schwul (angeblich), Toleranz für dich erwartest, aber sie anderen, diese aber anderen nicht zugestehen möchtest, bzw. für sie keine hast.

stimmt doch so gar nicht, mutet überhaupt nicht merkwürdig an!

wieso muss mal als Schwuler 2020 eigentlich Toleranz von anderen erwarten?!

sollte doch mittlerweile doch nun wirklich langsam normal sein, dass eine Minderheit in der Gesellschaft homosexuell ist!

und wieso muss man als Schwuler für Transsexuelle sein und Regenbogen tragen?!

Schwule sind doch auch nur Individuen!

(das sage ich als heterosexuelle Frau, die für Transsexuelle ist)

1

Was ich mich hier frage ist, wie man selbst Teil der LGBTQ Community ist und die selbe aber hast 🤔 (bzw andere Mitglieder).

0

Was möchtest Du wissen?