Warum denken viele ältere Leute Cannabis ist die schlimmste Droge?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Weil die Volkshochschule immer noch keinen Kurs "Drogen für Senioren" anbietet!

Im Ernst, wo sollen ältere Leute ein Fachwissen her bekommen? Das Wort Drogen ist (zu Recht) negativ belegt und dann machen ältere Leute "dicht".

Was brächte es auch, wenn sie die ganze Bandbreite zwischen Gras und Cristal kennen würden?

Das tun die wenigsten - es reicht doch das es eine illegale Droge ist.

Es geht bei den meisten Menschen nur darum, dass sie illegal ist.
LG Tim774.

Weil viele junge Leute denken Cannabis sei harmlos.

2pacalypse2 23.02.2017, 20:48

gefährlich würde ich das jetzt nicht nennen. ich finde cannabis ist eher neutral zum Körper, wenn man ein psychisch gesunder mensch ist.

0

Defieniere "älter'. Und wie kommst du zu dieser Aussage. Ich hab "älteren Menschen" (um die 60) die Erfahrung gemacht, dass die da eigentlich am aufgeschlossensten sind.

Im Gegenzug neigen junge Luete ja eher dazu, grade Cannabis zu verharmlosen habe ichd as Gefühl.

Weil es als Einstiegsdroge gesehen wird und von Medien etc. immer als schlimm angepriesen wird.

und: weil es illegal ist

Weil bis noch vor nicht allzulanger Zeit der Konsens in Medien und Literatur (Erziehungsratgeber u.ä.) war, das Cannabis die Einstiegsdroge schlechthin wäre.

Halbammi 23.02.2017, 23:13

Das ist es auch heute noch

0
rukkk 23.02.2017, 23:29
@Halbammi

Zum Teil ja, aber es gibt immer mehr seriöse Quellen die die Thematik neutral analysieren. Es werden auch regelmäßig medizinische Studien in Fachzeitschriften veröffentlicht.

0

Ich kenne keinen "Älteren" der so denkt. Daher frage ich mich ob du das auch irgendwie belegen kannst?

Tun Sie doch nicht.
In Israel wird in den Altenheimen gekifft, entspricht der Wahrheit.

Was möchtest Du wissen?