Warum denken Muslimische Männer, dass sie mehr wert sind als Frauen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das hat mit dem Glauben nichts zu tun lieber Imperator :)
Das ist kuturell bedingt.
Denn wer den Islam kennt (bin selber Moslem) weiß, dass der Himmel unter den Füßen der Mütter liegt, so steht es im Quran :)
Im Islam hat die Frau einen sehr großen Stellenwert.
Die Frau hat sogar das Recht, die Hausarbeiten zu verweigern und sich eine "Bedienstete" einzustellen, welche für sie die Arbeit übernimmt.

Das würde den Rahmen jetzt sprengen, aber ich hoffe dir eröffnet sich eine andere Sichtweise hierdurch und ich empfehle dir dich wenn du lust hast einfach mal im internet zu recherchieren :)

Glaube nicht immer, was andere sagen. Glaube dem wissen, welches du dir selbst erarbeitet hast:)

Liebe Grüße 😉👋

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Abend,

Die Stellung der Frau in der islamischen Gesellschaft ist ein komplexes und viel diskutiertes Thema, zu dem es in den mehr als 40 islamischen Ländern kontroverse Meinungen gibt. Das politische System eines Landes, der Bildungsstand, ja schon das Stadt-Land-Gefälle spielen eine große Rolle. Auch sind nicht alle Einstellungen und Verhaltensweisen in Bezug auf die Frauen religiös bedingt, denn sie stammen z. T. schon aus vorislamischer Zeit. Hinzu kommen die typischen Merkmale einer patriarchalischen Gesellschaft. Gewalt gegen Frauen ist ein Merkmal aller patriarchalischen Gesellschaften. Im Islam wird zudem die männliche Überlegenheit mit der Gottesbevorzugung des Mannes begründet.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Wissensdurst84

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier kann man wissen wie deutsche Männer ihre Frauen behandelt haben. Und was geändert wurde.

Das Erste Gesetz zur Reform des Ehe- und Familienrechts (1. EheRG) von 1976

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenfrage?
Warum wurde das Prügelrecht, der Männer gegenüber ihrer Frauen, in Deutschland, erst in dem 70er Jahre abgeschafft, und bei den Moslems,  viele 100 Jahre vorher??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun ja ich tu mal so als ob du nicht gerade mehrere Millionen Menschen pauschalisiert hättest.

Weil es in der Kultur von vielen veranlagt ist und diese einen sehr hohen Stellenwert bei viele Muslimen einnimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum nimmst du das Benehmen einiger zum Maßstab der Beurteilung ganzer Bevölkerungsgruppen? Da müsste man in Deutschland eigentlich ganz wo anders ansetzen. Diese subtile Pauschalisierung und medial aufgebauschte Hetze und Vorverurteilung in den (sozialen) Medien ist sehr bedrückend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schlonko
17.01.2016, 02:18

Geht mir auch so. Mich macht es einfach nur noch traurig, was ich jeden Tag so in den Nachrichten und öffentlich-rechtlichen Talkshows zu sehen bekomme. Erst waren alle euphorisch, als die Flüchtlinge kamen. Und jetzt suchen sie schon wieder nach Gründen, um sie los zu werden. Das ändert aber weder die Ursachen, warum diese Leute zu uns kommen, noch unseren Umgang mit der Erde. Jetzt erst Recht! Wird ja immer weniger, und jetzt noch teilen? Egomanen gegen Fundamentalisten.

Alle in einen Sack und die Niagarafälle runter..

1

Ich denke wegen der Religion und wahrscheinlich auch wegen der Geschichte. 

Früher war das schließlich üblich, auch in Deutschland absolut. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denke ich als muslimischer Mann das? Ich denke nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Imperator12
17.01.2016, 02:26

Es kommt ja immer auf die Personen an. Ich meine ja nicht alle, aber viele.Und diejenigen die hier in Deutschland leben, bei denen ist es nicht so schlimm.

0
Kommentar von furkansel
17.01.2016, 11:54

Wo liegt dann das Problem?

0

Soweit ich weiß, ist die Unterdrückung bzw. Ungleichstellung der Frau ein Kennzeichen aller patriarchalischen Gesellschaften und Religionen, rund um den Erdball.

Auch in der Bibel heißt es ja: "Die Frau sei dem Manne untertan!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiß muss sich die Frau ja verschleiern weil der Mann sonst durch ihren Körper zu unreinen Gedanken kommt. Und ich schätze das diese Macht über die Frau die Männer manchmal etwas überheblich macht. Da sie ja ihre Frau "Markieren" können und somit Macht haben..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaxBaron
17.01.2016, 02:07

Die verschleierung dient zum schutz der Frau. 

Also mir würde es nicht gefallen wenn meine Frau halbt nackt durch die Stadt läuft.

Ein kleines Beispiel wer würde auf die Idde kommen eine verschleierte Frau zu vergewaltigen ? aber wenn die Frau schon fast nackt ist und ihn an macht bzw aufgeilt wird so eine Frau wohl eher vergewaltigt oder nicht ?

0
Kommentar von SamWhatever
17.01.2016, 02:08

Jeder hat seine Art :) ich rede auch nicht von freizügig angezogenen Frauen. Normale Frauen. Normales T Shirt und Jeans. Darf man doch tragen? Wieso muss sich die Frau schützen? Dann soll der Mann etwas tragen das er sie nicht sieht! Da sie ja vor dem Mann geschützt werden muss!

1
Kommentar von MaxBaron
17.01.2016, 02:16

Ja jeder wie er will :)

Eine frage warum tragen Nonnen Kopftuch :)?

0
Kommentar von MaxBaron
17.01.2016, 02:17

Bzw verschleiern sich.

0

Was möchtest Du wissen?