Warum denken Menschen an Selbstmord, bzw. hassen sie sich selbst?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

Ja, es gibt viel mehr. 100%
Ein paar mehr, aber auch nicht grad viele. 0%
Nein nur den einen. 0%

7 Antworten

Die Gründe für Suizidgedanken oder -versuche sind vielfältiger, als man zuerst denkt. Nicht immer ist Selbsthass der absolute Grund.

Es kann natürlich immer eine psychische Krankheit der Grund für solche Gedanken sein, diese sind auch offizielle Symptome diverser Störungen oder Erkrankungen. 

Als Beispiel - Depression. In einer Depression entstehen die Suizidgedanken aus mehreren Ursachen. Depressive Menschen sehen die Welt durch einen solchen Schleier, dass sie oft nicht mehr an das Gute glauben können. Psychische Schmerzen sind verzwickt. Zwar wissen Betroffene, dass sie da sind, sie spüren sie aber nicht direkt. Eine psychische Verstimmung wirkt sich so auf die Realität aus, dass man als Betroffener meint, es wäre die Realität. 

Apathie, Interessens- und Antriebslosigkeit werden nicht als Symptome der Depression angesehen, sondern viel mehr als Lebensinhalt, dass das Leben eben so ist. Daraus entsteht dann auch die Hoffnungslosigkeit, dass es nicht besser werden wird, denn Realität ist schließlich Realität. Und das führt zu Suizidgedanken, ob es denn nicht besser wäre, wenn man nicht mehr leben würde, der Tod wird als Lösung in Betracht gezogen, weil man das eigene Leben einfach nicht mag. Daraus folgen dann auch oft Schuldgefühle, die auch auch immensen Selbsthass zur Folge haben können.

Umso wichtiger ist es, Betroffenen die Augen zu öffnen, ihnen bewusst zu machen, dass etwas solches eine Krankheit ist, die behandelbar ist. Nur wegen einer Krankheit ist das eigene Leben schließlich nicht wertlos.

Psychische Störungen sind oft sehr komplex. Nicht alle sind so hinreichend erforscht, dass genaue Gründe und Ursachen bekannt sind, da sie von außen heraus nicht wirklich sichtbar sind. Wenn keine körperliche Ursachen vorhanden sind, wirken psychische Störungen sogar schlicht unsichtbar, weil man keinen Grund dafür sieht - meist liegt dieser aber tiefer, als man denkt, beispielsweise eine belastende Situation früher oder eine schwere Kindheit, die das Verhalten, die Gefühle und Emotionen später stark beeinflusst.

Psychische Störungen sind oft tödlich - nicht aber weil sie den Körper schädigen, sondern weil die das Verhalten so verändern, dass ein Betroffener oft selbst die Entscheidung Suizid trifft.

In manchen Fällen ist aber nicht mal eine psychische Krankheit der Fall für solche Gedanken, sondern eine körperliche Krankheit. Die Diagnose einer schweren, zum Beispiel noch unheilbaren Krankheit kann oft zu Suizidgedanken führen - leider.

LG Willibergi

Das nenn ich mal eine Antwort.

Daumen Hoch!

Liebe Grüße Dhalwim,

1
Ja, es gibt viel mehr.

Da gibt es sehr viele Gründe, zB Schicksalsschläge, Verlust geliebter Personen, Vergewaltigung, psychische oder physische Gewalt, Mobbing, schlimme Kindheit, Depressionen, Ängste, unheilbare Krankheit usw. 

Ja, es gibt viel mehr.

Ich denke es gibt viele Gründe. Vermutlich ist Selbsthass der meist verbreitete. Oftmals passiert sowas aber auch durch Mobbing. Wenn man von anderen gemobbt wird, heisst das nicht automatisch das man sich selbst auch nicht akzeptiert. Das kann erst durch ein Mobbing kommen, dass lange andauert. 

Es gibt auch Leute die sich das Leben nehmen um Aufmerksamkeit zu bekommen. JA so krank das klingt aber sowas gibt es auch.

Und ich denke das sich manche Leute auch umbringen wenn jmd der ihnen sehr Nahe ist stirbt. Wenn man zb mit seiner Freundin mehrere Jahre zum ist und sich ein Leben ohne sie nicht vorstellt und vor lauter schmerz einfach verzweifelt ist.

Ich würde durchaus sagen es gibt mehrere und wahrscheinlich noch mehr als die oben genannten.

LG

Ja, es gibt viel mehr.

als mobbing ist sehr oft selbstmord grun aber auch wenn jemand halt gestresset ist mit lehrern usw. und dann immer schlechte noten schreibt dann denkt die person sich wenn ich sterben würde hätte ich diese probleme nicht mehr...

neid ist genauso ein grund

Ja, es gibt viel mehr.

Es gibt viele gründe.  z.b. tiefe Depression, schlechte Kindheit, angst vor der Zukunft. 

Es kann hauptsächlich was mit der Chemie im Hirn zu tun haben, wo beispielsweise die Anteile der Botenstoffe nicht mehr im richtigen Verhältnis zueinander stehen. Das beeinflusst natürlich das Fühlen,  Denken und Handeln

Ja, es gibt viel mehr.

Ein paar andere Gründe können z. B. sein, wenn sie wirklich niemanden haben oder auch welche die nicht einsam sind, aber keinen haben, der sie wirklich versteht.  

Was möchtest Du wissen?