Warum denken Männer so oberflächlich?

13 Antworten

Es gibt nicht "den Mann" man kann nicht alle in eine Schublade stecken, jeder ist für sich einzigartig. Doch wenn du ein bestimmtes Beuteschema hast, oder eine bestimmte Ausstrahlung, wirst du auch immer an den selben Typ Mann geraten. Die meisten Männer haben sehr viel Herz :) doch must du erstmal ihr Herz erwärmen, damit sie es dir zeigen können. Mein Tip für dich: Arbeite an dir und an deiner Ausstrahlung, an dem was du rüber bringst, dann wird dir auch der Richtige begegnen. Viel Glück für dich ;)

Ist ja nun mal so das man das äußere als Mann zuerst zu sehen bekommst. Also macht man sich da so seine Gedanken zu oder redet mit Kumpels drüber, ist ja nicht so das frauen das NIEMALS machen würden ;)

Auch Männer fühlen Liebe und gucken auf deinen Charakter

Aber der Charakter liegt tiefer in dir drin und den bekommt man erst zu sehen wenn man die betreffende Person länger kennt oder besser Kennenlernt.

Einfach mal entspannter die sache angehen und nicht direkt blocken bei so dumpfen oberflächlichen sprüchen die eine Frau auf ihr aussehen reduzieren.

Das ist zwar in dem Moment plump und unsensibel von dem Mann, aber das heißt ja nicht das er deswegen direkt vollständig plump und unsensibel ist.

Männer sagen halt gerne was Ihnen direkt in den kopf kommt ;)

Hübsch zu sein hat wohl den Nachteil, dass man die falschen Männer anzieht.

Damit hast Du Dir Deine Frage schon zum größten Teil selbst beantwortet. Ein weiterer Teil ist, daß Du wohlmöglich all die Jungs/ Männer gar nicht wahrnimmst, die anders sind, die eben gefühlvoll sind und denen es letztlich primär um den Charakter geht und um die Frage, ob beide wirklich auf einer Wellenlinie funken, also wirklich gut zusammenpassen. Insofern ist es nicht ganz fair von Dir, der Männerwelt die alleinige Schuld zuzuschreiben. ;)

Das Äußere ist zudem bei beiden Geschlechtern der Aufhänger, um aufeinander zuzugehen. Sowohl Männer als auch Frauen brauchen etwas, das ihren Blick einfängt. Neudeutsch: Eye-Catcher. Da stehen Frauen den Männern in nichts nach. Davon kann ich ein Liedchen singen. Wie oft wurde und werde ich von Frauen als "guter Freund" abgestempelt, der so aufmerksam, einfühlsam, verständnisvoll etc. sei und ein gutes Herz habe. Aber als potentieller Partner werde ich für gewöhnlich nicht in Betracht gezogen. Das ist bitter, aber wahr. Ich tröste mich mit dem Gedanken, daß die "richtige" genau die Eigenschaften von mir attraktiv finden wird, die mich in den Augen der anderen Frauen "nur" als guten Freund erscheinen lassen.

Daher ein gutgemeinter Tipp von mir: Schau Dir mal die Männer aus Deinem sozialen Umfeld an, die Du "nur" als gute Freunde siehst. Vielleicht hast Du sie bislang nur noch nicht als potentielle Partner ernstgenommen? ;)

Leider ist auch deine Betrachtungsweise zu diesem Thema alles andere als tiefgreifend sondern auch nur oberflächlich, Du pauschalisierst nämlich ganz offensichtlich. Einerlei ob es sich nun um Männer / Jungs handelt oder auch um Frauen / Mädchen handelt, grundsätzlich wird der andere primär optisch wahrgenommen was aber auch absolut logisch ist. Die übrigen Komponenten ergeben sich dann so nach und nach und alle zusammen bilden dann auch eine gewisse Einheit.

" primär optisch wahrgenommen " mag sein!

0

das haben sie von den Frauen abgeguckt, meinte zumindest Heribert Kleefeld der ehemalige Professor für Geschichte der jetzt im Altenheim sein Dasein fristet und möglicherweise in 3 bis 5 Jahren auch Geschichte ist!

LG

Was möchtest Du wissen?