Warum denken alle bei Java immer an Kaffee?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Weil Java eine indonesische Insel ist, die für ihren Kaffee bekannt ist!

Weil in Java (indonesien) viel und guter Kaffee angebaut wird, sie sind der viertgroesste Kaffeeproduzent.

Hier aus wiki:

Der Name für die neue Technik war schnell gefunden: die meisten Programmierer bevorzugten das Straßencafé „Java City – roasters of fine coffee“ in Menlo Park, unweit ihres Bürogebäudes, wohin sie ab und zu in der Mittagspause gingen, um nach dem Essen noch einen Kaffee zu trinken. Die beliebteste Kaffeesorte unter den Programmierern war Java. So war der Name für die neue Technik gefunden. Auch der Name „JavaBeans“ leitet sich aus dieser Begebenheit ab.

quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Java-Technologie#Der_Name_Java

Auch der Logo koennte ein an eine Becher Kaffee denken lassen....

Kaffe ist die Reinraum-Implementierung einer Java Virtual Machine.

ich denke eigentlich eher an die Sprache und / oder die Insel

Auf Java wird Kaffee angebaut. Die klassischen Arabica-Bohnen nennt man auch Java- Bohnen, Java ist auch eine Kaffeemarke, in Anlehnung daran.

die Frage müßte laute, was die Sofware mit Java zu tun hat.

Nein, die klassischen Arabica-Bohnen nennt man nicht Java-Bohnen. Es ist vielmehr umgekehrt, in Java wird hauptsächlich Arabica produziert.

0

Die Entwickler haben die Sprache nach ihrer Lieblingskaffeesorte, nämlich Java, benannt.

gute Erklärung.

0

Hallo. Es gibt z.B. am Broadway ein Java Caffee und Caffee Sorten die Jave heißen. Java ist auch eine Insel.

mfg

Soweit ich weiss ist Java auch eine Kaffeesorte.

Was möchtest Du wissen?