Warum denke ich immer an schlechte Sachen?

7 Antworten

angst vor dem alleinsein?! mir geht es genauso! am meisten habe ich vor den monaten august bis november angst, denn mein freund ist auch beim bund und muß in dieser zeit nach afghanistan zum einsatz. ich verstehe dich sehr gut. bei mir kommt noch dazu, das ich einen kleinen sohn habe und deshalb kommt noch die angst dazu, das er nicht wieder kommt oder ihm was passieren könnte. was wird dann aus uns und wie kommt der kleine damit klar, wenn sein "papa klaus" solange weg ist? er ist für mich meine große liebe, meine stütze, mein leben...und dann vier monate voneinander getrennt :-(. ich mache mich da auch schon verrückt, seitdem ich weiß, das er dort hin muß und ja, ich hatte sogar auch schon an trennung gedacht, denn das ist eine sache, die zwischen uns steht und die immer wieder dazu führt, das wir uns zwar nicht streiten, aber diskutieren und ich ihm vorwürfe mache, die ihn verletzen, so, als ob er schuld daran ist, das er nicht da sein kann, wobei er sich noch nicht mal freiwillig gemeldet hat. jedesmal, wenn ich wieder was von anschlägen gehört habe, drehe ich durch. ich habe angst davor, was dann erst sein wird, wenn er dort ist. dieser situation macht uns beide nicht glücklich, aber wenigstens geht er auf mich ein und reden hilft immer, auch wenn es immer das gleiche thema ist.

wenn es schon seit längerer zeit so ist, solltest du vielleicht mal ein beratungsgespräch mit einem psychologen suchen, der kann dann ursachenforschung betreiben, mir scheint dein verhalten nicht ganz normal, aber ich kann dir nachfühlen....solche beratungsgespräche mit psychologen kannst du ganz unverbindlich in krankenhäuser führen, die besprechen dann mit dir ob eine therapie nötig ist oder ob es vielleicht nur eine verstimmung ist......hoffe konnte dir helfen

lass dein Trauma von einem Spezialisten behandeln ... Kindheitserlebnisse könnten eine Rolle spielen.

Sehr leicht gereizt. Plötzliche Nebenwirkungen der Pille? Nach 1 Jahr Einnahme?

Ich nehme die selbe Pille seit über einem Jahr bereits. Nebenwirkungen so gut wie nichts.
In letzter Zeit merke ich dass ich mittlerweile fast täglich gereizt bin weil mich verschiedene Sachen provozieren oder aufregen.
Ich denke dass es nicht an der Pille liegt dass das seit 3 Wochen so geht.
Würde ich komisch finden wenn diese Nebenwirkung erst nach über einem Jahr Auftritt. Oder ist sowas doch möglich?

...zur Frage

Bauchschmerzen durch Nuvaring?

Hei, ich habe vor einer Woche meinen dritten Ring eingesetzt und von da an hatte ich Bauchschmerzen. Diese wurden immer schlimmer und dann habe ich den Ring wieder raus genommen. Seit dem sind die Bauchschmerzen weg. Ich denke das es an den Hormonen liegt, denn die Pille habe ich auch nicht vertragen. Hat damit schon mal jemand Erfahrungen gemacht ?

...zur Frage

Rat in Sachen Liebe ersucht?

Guten Tag.

Momentan ist bei mir einiges los, weswegen ich mich auch nicht mehr auf meine Beziehung konzentrieren kann. Mein Partner weiß auch, was geschehen ist und dass mich das nach wie vor sehr belastet. Jedoch meint er, dass ich trotzdem für ihn da sein soll, obwohl er nicht für mich da war, als ich ihn brauchte. Ich bin momentan etwas zerrissen, da ich ihn auf der einen Seite nicht deswegen verlassen möchte, aber auf der anderen Seite kann ich ihm auch nicht so gerecht werden, wie er es gerne hätte.

Vielleicht eine kurze Erläuterung:
Mein Vater ist verstorben und mein Partner war nicht für mich da, obwohl ich ihn wirklich gebraucht hätte. Der Tod meines Vaters liegt gerade einmal vier Wochen zurück, da dürfte es eigentlich verständlich sein, dass ich nicht einfach sage "Okay, dann gehts jetzt mal weiter", sondern dass ich Zeit zum Trauern brauche. Doch das versteht mein Partner nicht ganz. Er meint, er sei ja immerhin noch da und braucht jetzt meine Hilfe in Bezug auf seine Arbeit, da er dort zurzeit Probleme hat. Ich bin vorerst wieder zu meiner Mutter gezogen, was mein Partner ebenfalls nicht verstanden hat. Immerhin wäre meine Mutter ja eine erwachsene Frau und so schlimm kann das alles schon nicht sein. Mein Partner hat kaum Kontakt zu seinen Eltern, weswegen er das alles nicht ganz nachvollziehen kann. Ich war immer für ihn da, auch wenn es mir selber nicht immer gut ging, doch jetzt, wo ich einmal nicht an ihn denke, sagt er im Endeffekt, dass ich egoistisch sei. Mein Arzt sagte mir auch, dass meine Depressionen seit dem Tod meines Vaters schlimmer geworden sind, aber selbst das interessiert meinen Partner nicht sonderlich, da er selber unter einer Bipolaren Störung leidet.

Habt ihr einen Ratschlag, wie ich ihm am besten Nahelegen kann, wie es mir geht und wieso ich meine Mutter zurzeit nicht alleine lassen mag? So, dass er es auch verstehen könnte? Wie gesagt, eigentlich lief es sonst immer gut zwischen uns, aber sein Verhalten im Moment überfordert mich sehr.

...zur Frage

Einsam.Ratschläge?

Also ich bin W/14 ich wohne in einem Dorf und besuche dort eine Hauptschule leider.

Ich habe auch keine Freunde einfach weil ich Vorurteile habe und keinen leiden kann.Ich weiß auch nicht woran das liegt.

Ich habe bloß paar Klassenkameraden mit den ich mich im den Pausen unterhalte aber als Freunde würde ich die nicht bezeichnen.Ich bin vom Charakter auch selbstbewusst und nett.Aber wenn ich mal zuhause bin und mal ein YouTube Video sehe von Mädchen wie die Übernachtungspartys machen muss ich immer weinen weil ich mir denke wie schön es sei wenn ich jemanden hätte mit dem ich Spaß haben kann und über alles reden kann.

Habt ihr vlcht Ratschläge?

...zur Frage

als mädchen sehr, sehr behaart

hallo, ich bin 14 jahre alt und habe ein problem : und zwar bin ich ziemlich behaart. also an den beinen usw. rasiere ich mir die haare, aber am rücken, bauch , arme, pobacken.. habe ich ziemlich viele haare. und das ist auch auffällig. ich denke es liegt an zu vielen männlichen hormonen.. ich leide wirklich sehr darunter und bitte um einen rat : was kann ich tun ? aber bitte bedenkt dass ich erst 14 bin :/

...zur Frage

Komisches Gefühl bzw Selbsterniedrigung, wenn meine Schwester Ärger bekommt?

Hallo! Ich finde das komisch. Sobald meine Schwester Ärger bekommt, finde ich das total unfair. Ich mag sie sehr. Und es erniedrigt mich regelrecht. Dann mache ich mir irgendwie Vorwürfe. Finde, dass ich eine „dumme Schla*pe“ bin. Manchmal ist es sogar richtig, dass sie Ärger bekommt, aber ich denke dann trotzdem, dass es unfair ist. Manchmal kommt diese Selbsterniedrigung auch durch andere äußere Einflüsse. Kann mir jemand helfen!?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?