Warum denke ich immer alles falsch zu machen und das alle schlecht über mich denken?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nun, einmal zeugt das davon, dass dein Selbstbewusstsein noch weniger entwickelt ist und das, was schon vorhanden ist, gerade in den Entwicklungsjahren mächtig ins Schwanken gerät und sehr leicht verletzlich ist (weil gerade das "Vergleichen" mit anderen u.a. eine ganz wichtige unliebsame Rolle spielt).

Natürlich hängt es auch mit all den Vorerfahrungen ab, in welcher Weise mit all dem, was du täglich geleistet hast oder wo du dich um etwas bemüht hast, von deiner sozialen Umwelt (Eltern, Freund, Mitschüler usw.) mit umgegangen wurde und wird.

Wird es überhaupt wahrgenommen und positiv darauf reagiert oder quasi als "selbstverständlich" angesehen (übersehen).

Eine andere Frage ist, welch hohe Erwartungen du selbst an dich hast und ob du die Latte für den eigenen Erfolg und Zufriedenheit sehr hoch hängst und somit öfter glaubst, dass du es einfach nicht zu deiner eigenen Zufriedenheit schaffst und dich selbst durch solche hohen Erwartungen quasi überforderst.

Wenn man glaubt, immer die "Beste" sein zu müssen, dann sind häufig Enttäuschungen mit ähnlichen Gefühlen, die du beschreibst, vorprogrammiert.

Es kann also, wie du siehst viele Ursachen haben, warum du dich zur Zeit so verunsichert fühlst.

21

Danke

0

Ich kann mich dem von SarahTee eigentlich nur anschließen. Negative Erfahrungen, Unzufriedenheit mit sich selber oder mit der momentanen Lebenssituation und vor allem ein niedriges Selbstbewusstsein, sind häufig ein Grund dafür, dass man sein eigenes Handeln hinterfragt und sich unsicher ist. Besonders wenn man eher ein introvertierter Mensch ist, kann einem das ganz schön zu schaffen machen ^^.

Nun Es gibt leider kein "Wundermittel" gegen dein Problem. Versuch mit guten Freunden/Geschwistern oder Eltern über deine Sorgen/Probleme zureden oder sie irgendwo schriftlich festzuhalten. Suche dir ein Hobby oder Sport in dem du kleine Erfolge haben kannst und in dem du für einige Momente Abschalten kannst. Mach dir eine Liste mit Dingen die du gerne erreichen möchtest und probiere sie abzuarbeiten. Dabei muss es sich nicht nur um große Ziele handeln. Auch kleinere Dinge wie z.B. eine kleine Runde laufen gehen oder beim Tischdecken helfen können gerne auf die Liste. So siehst du immer was du schon erledigt hast.

Ich bin mir sicher, dass nicht alle schlecht über dich denken und selbst wenn....es kann dir egal sein, denn es ist dein Leben und es geht darum, das du zufrieden mit dir bist und nicht die anderen mit dir :P

Also viel Erfolg :)

Hallo,

hast du in deiner Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht oder bist du vielleicht einfach nicht zufrieden mit deinem leben und suchst dafür Erklärungen? Falls der erste Punkt das Problem sein sollte, dann würde ich daran mal arbeiten. Vielleicht helfen Gespräche mit Freunden und der Familie. Ein bisschen Aufmunterung bringt manchmal ganz viel :) Wenn der zweite Punkt das Problem sein sollte, dann frage dich mal, was du gerne machen würdest. Wie dein Leben aussehen sollte. Dann könntest du das ein bisschen anpassen. Versuche nicht so viel darüber nachzudenken und lebe den Moment. Vielleicht erzeugst die Probleme durch zu viele Zweifel erst.

Ich wünsche dir viel Glück :)

LG SarahTee

Warum ist es falsch selbstmord zu begehen?

...zur Frage

Warum mache ich mir immer Gedanken und Sorgen?

Ich mache mir andauernd Gedanken und Sorgen. statt die zeit mit anderen zu genießen, mache ich mir Gedanken was ich besser machen kann, ob das falsch war..... Ich denke auch immer kam das blöd, was denkt er jetzt, war das falsch, wie mache ich es besser/ richtig, soll ich oder nicht............. das ist ganz schlimm

...zur Frage

schlechtes Gefühl ohne Grund?!

Warum geht es einem manchmal ohne ein Grund (psychisch) schlecht?? Warum fühlt man sich nicht gut, obwohl man keinen Grund hat?

...zur Frage

Bin ich langweilig bzw. ist es schlecht das ich keine Risiken eingehe oder nichts verbotenes mache?

Ich bin 21 Jahre alt und bin in meinem ganzen Leben so gut wie nie irgendwelchen Risiken eingegangen oder habe was getan was komplett falsch war.

Als Kind habe ich oft gelogen, aber das waren unnötige kleine Lügen in der Pubertät und ist auch schon vorbei.

Ich denke immer, bevor ich etwas vor habe zu tun, wobei ich auch ein schlechtes Gefühl habe, an die Konsequenzen nach. Was alles auf mich zu kommen könnte. Und tue es dann nicht.

Zum Beispiel hatte ich vor zwei Jahren die Möglichkeit gehabt mit einem Mann etwas anzufangen, der allerdings eine Freundin hatte und ich wollte keinem so was antun und auch wenn es mir schwer fiel stark zu bleiben, ich behielt ständig im Kopf das es seine Freundin verletzen würde und versuchte an die Konsequenzen zu denken was es für mich etwas leichter machte.

Ich habe einmal mit einem Mann in der Disko herum gemacht, weil ich wissen sollte wie es ist mit einem Fremden herum zumachen. Ich fand es schrecklich und ich bei mir müssen eindeutig Gefühle im Spiel sein um mit einem Mann zu knutschen oder sonst was noch darüber hinausgeht.

Bin ich langweilig? Ich sehe was andere tun in meinem Alter und denke immer warum ich an die Konsequenzen denke? Und ist es schlecht so durchs Leben zu gehen wie ich es tue?

...zur Frage

M 19 Jungfrau?

Hatte mit meinem 19 Jahren noch keinen Sex, bislang nur rummachen an Partys. Ebenfalls hatte ich noch keine Freundin, obwohl mich viele Mädchen fragen wie ich keine Freundin haben kann da ich so gut aussehen würde und ich jede haben könnte. Glaubt ihr, ich werde es bereuen so lange keinen Sex gehabt zu haben? Was mache ich eigentlich falsch ? 😅

...zur Frage

Bff erzählt?Bereuen?

Also: ich hab meiner Bff erzählt dass ich verliebt bin jetzt bereue ich es...was tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?