Warum denke ich die ganze Zeit nur an ihn?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Am besten, du kriegst erst mal deine Probleme in den Griff. Als ich depressiv war, hab ich mich in ein Mädchen verliebt, und daher weiß ich, dass derartige psychische Probleme durchaus mal die Gefühle für eine Person "intensivieren" können. Ich hatte das Gefühl, dass sie für mich alles wäre und ich ohne sie nicht leben könnte. Sie war in dem Moment das einzig gute in meinem Leben. Du tendierst vielleicht auch dazu, deine besondere Person überzubewerten und nur durch die rosarote Brille zu betrachten.

Also. Vielleicht zum Psychiater gehen oder irgendwas anderes machen. Hobbies suchen. Was weiß ich. Vielleicht brauchst du eine Art "Trigger", damit in deinem Gehirn wieder genug Dopamin, Serotonin, oder wie auch immer das Zeug heißt, ausgeschüttet werden und du diese düsteren Gedanken nicht mehr hast. In meinem Fall war dieser Trigger, dass mich das oben genannte Mädchen letztendlich abblitzen ließ und mir jede Hoffnung nahm, dass ich mit ihr zusammen sein könnte. Dies wirkte befreiend auf mich, ich hab gesehen, dass sie nicht "die Eine" ist und dass es eigentlich noch mehr im Leben gibt, was ich machen könnte. In dem Wissen, dass es wahrscheinlich auf der Welt noch mehr so tolle Menschen gibt wie sie, habe ich halt wieder angefangen, optimistischer durch die Welt zu gehen.

Aber keine Ahnung, ob es in deinem Fall auch so klappt. 

Was das Alter angeht... Na ja. Fünf Jahre sind ja jetzt eigentlich kein Biggie. Aber immerhin war er schon mal so nett, dich "vorzuwarnen", falls du Gefühle für ihn bekommen solltest. Das sind schon mal recht deutliche Zeichen, dass er nichts von dir will. 

Du hättest im Prinzip zwei Möglichkeiten. Du könntest ins kalte Wasser springen und mit ihm darüber reden. Wenn ihr euch wirklich so gut versteht, dann geht vielleicht die Freundschaft daran gar nicht zugrunde. Oder aber du lässt es halt so, wie es ist, und erträgst es. Nach meiner Erfahrung ist es eigentlich besser, wenn man es derjenigen Person irgendwann beichtet, dass man Gefühle für sie hat. Auch wenn diese nicht erwidert werden und man am Anfang verständlicherweise traurig ist, hat man dann wenigstens Klarheit und man kann sich nach was neuem umsehen. In deinem Fall wäre es vielleicht auch besser, dass ihr das offen besprecht, damit deine Gefühle eben nicht zwischen eure Freundschaft kommt. Ein gewisses Risiko besteht immer, aber vielleicht ist es besser, dass du das eingehst. Vielleicht aktiviert sich dadurch auch irgendwie dein Trigger und du fühlst dich im Nachhinein besser, als wie wenn du gar nichts machst.

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo die liebe hinfällig ... ja, das war wahrscheinlich nicht geplant aber ich denke du bist verliebt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gut ich nerv ihn bis er mit mir kuschelt aber wer macht das nicht ;)

Äääh....

Na Du bist halt verknallt, unglücklich verknallt. Schwärm halt weiter von ihm solange es Dir nicht sachadet, aber fang gar nicht erst an bei ihm auf Opfer zu machen, das zieht nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

verliebt..^^

du hast dich da echt in was reingesteigert vllt grade wegen deinen problemen..

wenn du meinst das du keine changse hast versuch auf abstand zu gehen sonst wirds schlimmer weil du immer mehr erwartest..

versuch ihn halt einfach als guten / besten freund zu sehen so bist du nicht so sehr enttäuscht & falls doch mehr draus wird freust du dich ^^

und wenn du depression selbstmord gedanken hast solltest du dir hilfe suchen..

viel glück damit das wird schon!

~ Sascha

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?