warum denk ich immer nur an ihn wenn ich besoffen bin?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Das ist eigentlich eine ganz einfache geschichte. Das Zellgift Alkohol wirkt im Hirn. Es löst je nach Charakter verschiedene Formen aus. Der eine wird aggressiv, der andere wiederrum gelassen und ruhig. Die dritte Erscheinungsform ist die Depressive Form. Diese ist auch die gefährlichste, denn die anderen beiden Erscheinungsformen können daraus entstehen.

Wenn man besoffen ist, tickt man anders. Die Ratio wird außer Kraft gesetzt.

weil emotionen (egal ob gut oder schlecht) bei vielen dann richtig zum vorschein kommen. aber vorsicht es zählt was du nüchtern meinst.

Weil Alkohol einem ein Stück Vergangenheit zurück bringt. Außerdem läßt Alkohol alles schöner erscheinen, wie es ist/war. Zumindest, bis man Alkoholabhängig ist; dann braucht man den Alkohol, um nicht alles scheiße zu finden.

ja stimmt ist oft so, dass besoffene dass sagen oder denken was sie meinen. oder wie es wirklich ist.

wenn man betrunken ist, denkt und sagt man meistens die wahrheit:)

weil wenn du besoffn bist nicht mehr alle tassen im schrank hast ! so kann ich mir das erklären

Vielleicht musst du ihn dir ja immer erst "schön saufen"

sugersweetly 30.10.2010, 19:51

da hast du irgendwo recht :D:D

0

Weil wenn man besoffen ist sich merh öffnet man sagt ja auch wenn man besoffen ist sagt ma meist die Wahrheit

Lass das saufen sein,da denkst du nicht an ihn

Denkst du denn oft an ihn????

sugersweetly 30.10.2010, 19:52

ich sag jetzt mal nein weil sonst stuft ihr mich als alkoholiker ein ;)

0

wer is er den, ein rosa elephant?

Was möchtest Du wissen?