Warum demonstrieren heutzutage so viel Menschen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Heute sind wirklich viele Gründe da, die einen öffentlichen Aufschrei bedürfen. Betrachte einmal die Folgen der Schröderischen/Fischer Politik Harzgesätze/ Riester--&&..! Die Volkswirtschaftlichen Belastungen der Kriegs..genannt Friedenseinsätze!.. und die negativen Folgen für den Einzelnen.**** Heute denken zu :Wenige nach und noch weniger sind bereit sich für ihre Interessen auf die Straße zu begeben****. Vergleiche die Aktionen in den 60/70zigern mit den heutigen und Du wirst sehen, heute finden kaum solidarische Aktionen in der BRD statt. ..m.lieben Gruß himako

Ich weiss gar nicht, ob heute mehr Menschen demonstrieren. Nicht jede Demonstration wird von den überregionalen Medien wahrgenommen. Vielleicht berichten Medien heute mehr über Demonstrationen als früher.

Es gibt viele Gründe zum demonstrieren. Z.B ACTA, Die Regenwaldabholzung etc etc etc. Leider wird zu wenig demonstriert.

Heutzutage? Im Vergleich zu was? Im Vergleich zu 2000, 1980, 1940? Ein entscheidender Punkt ist: Wir dürfen heutzutage demonstrieren! Das war immer so!

Wenn die Menschen in einem Land erst auf die Strasse gehen muessen, damit die Regierung ihre Fehlentscheidungen erkennt , dann ist das sowieso ein Armutszeugnis fuer eine sog. Demokratie.

Es demonstrieren immer noch viel zu wenige....

..Wenn man sich da an die feiernden Menschenmassen nach der Fussball-Weltmeisterschaft erinnert, ist das im Vergleich gar nicht nennenswert....

Was möchtest Du wissen?