Warum dauert es 3 Werktage, bis Überweisung von der Sparkasse bei der VR-Bank ist?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Überweisung von der Sparkasse zur VR-Bank läuft von der Sparkasse zuerst über die nächste Girozentrale, von dort zur passenden Genossenschaftszentralbank (entweder direkt oder über den Massenzahlungsverkehr der Bundesbank) und von dort schließlich zur VR-Bank. Da die Banken auch nicht ständig online Daten austauschen, sondern teilweise nur ein- oder zweimal täglich im "Batchbetrieb", können da derzeit noch Laufzeiten von zwei bis drei Tagen zusammenkommen.

Ab 1. Januar 2012 müssen die Banken sicherstellen, dass Zahlungen spätestens am nächsten Geschäftstag bei der Bank des Empfängers sind (ist in § 675s BGB geregelt), aber bis dahin haben die Banken noch Zeit für die Modernisierung ihrer Systeme.

Aber bei dieser Art von Fragen kristallisiert sich immer wieder die Sparkasse heraus.

Normalerweise kenne ich es bei 3 Tagen, mein Sohn überweist jeden Monat von Spanien auf unser Konto Geld und das ist sogar in 3 Tagen hier.

Für eine Online-Überweisung wäre es recht lang, dast stimmt, für Überweisungen, die du direkt bei der Bank abgegeben hast, ist es guter Durchschnitt - die daueren immer länger.

Was möchtest Du wissen?