Warum dauern Kino Filme nach den Trailer trotzdem so lange?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Um einen Trailer zusammen zu basteln, braucht man nicht viel Material. Und wenn's hilft, die Leute kribbelig zu machen, bringt man eben schon 9 Monate vor Kinostart den ersten Teaser.

Nur, weil die Dreharbeiten beendet sind, ist der Film noch lange nicht fertig. Bei Dingern wie Star Wars z.B. wird vermutlich viel mehr Zeit an den Computern verbracht als am Filmset. 

Wenn Regisseur und Produzenten sich beim Schnitt nicht einig werden, kann's auch mal länger dauern.

Und wenn dann dem Testpublikum das Ende nicht gefällt und ein neues her muss, sind wieder ein paar Wochen vergangen, bis ein Release möglich wäre.

Schliesslich bringt man einen Film nicht dann ins Kino, wenn er fertig ist. Man plant das Datum. Z.B. um der Konkurrenz aus dem Weg zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manchmal ist es wirklich so dass der Film nicht abgedreht ist, aber große teile davon. Dann nimmt man einfach die schon vorhandenen und schneidet damit irgendeinen Trailer. 

Im Großteil der Fälle werden die Trailer gemacht wenn der Film schon in der Nachbearbeitungsphase ist. Dort wird nur geschnitten, vertont und die ganzen visuellen Effekte gemacht aber der Film ist schon fertig gedreht, dann ist es recht einfache einen Trailer zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oft ist es so das sie den film in bestimmten zeiten rausbringen wollen, um mehr zu verdienen. Auch wenn sie den film schon fertig haben bringen sie den film erst raus wenn viele leute in die kinos gehen. Z.b. gehen im herbst/winter mehr leute ins kino als im sommer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trailer kommen nicht 1 Jahr vorher, nur bei Blockbustern, im Appetit zu machen. Normal kommen die Ca 3 Monate vorher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?