Warum das Blut nicht in den Beinen versickert, sondern auch lange Distanzen im Körper gegen die Schwerkraft überwindet?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Moin,

es muss zwischen zwei Teilen des Kreislaufsystems differenziert werden, dem arteriellen Hochdrucksystem und dem venösen Niederdrucksystem. Arterien haben, verglichen mit Venen, eine recht kräftige Muskelwand, mit der sie sowohl dem durch den Herzschlag verursachten Druck als auch dem statischen Druck durch die "stehende Säule" des Blutes widerstehen können. Dadurch versackt das Blut nicht in der arteriellen Strombahn.

Venen hingegen sind als Kapazitätsgefäße weniger muskulös, widerstehen Drücken in geringerem Maße als Arterien und haben einen deutlich größeren Volumenanteil an Blut in sich als Arterien. Um das Blut aus unteren Körperregionen nach oben zu transportieren besitzen Venen in unterschiedlichen Abständen Klappen, welche in Herzrichtung öffnen und entgegen der Herzrichtung schließen. Dadurch fungieren Venen mit intakten Klappen als Einbahnstraßen. Darüber hinaus sind manche Venen mit Arterien gekoppelt, sodass die Pulsation der Arterie eine Kompression auf die Vene ausübt und so den venösen Blutstrom verstärkt. Zudem werden manche Venen, welche gemeinsam mit Skelettmuskulatur durch den Körper ziehen, durch diese komprimiert und so Blut befördert. Dieses Prinzip nennt sich "Muskelpumpe".

Das Herz übt dabei nur wenig Effekte auf den venösen Rückstrom aus; die weitläufige Annahme, dass das Herz das Blut in erster Linie wieder "ansaugt", stimmt so nicht ganz. Es gibt Venen wie die Hohlvenen, in denen aus diesem Grunde z.T. ein negativer Druck vorherrscht und Blut "angesaugt" wird; dies geschieht jedoch nur unter bestimmten Voraussetzungen und auch nur in den wirklich herznahen (zentralen) Venen.

Konnte ich deine Frage soweit beantworten oder ist noch etwas offen? In dem Fall frag gern noch einmal nach.

Lieben Gruß ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Herz ist extrem Leistungsfähig, und die Adern sind aus sehr starkem Gewebe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Hezrarbeit und die,des Kreislauf,s.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Druck, du hast ja eine Pumpe und einen nahezu geschlossenen Kreislauf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Herz ist ne starke Pumpe und der Blutkreislauf ist wie ein Rohr, dass im Kreis verlegt wurde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?