Warum darf man vor einer Op nichts essen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Weil du während der Anästhesie (Narkose) erbrechen könntest. Problem ist, dass durch Opiate (Schmerzmittel) und Anästhetika deine Schutzreflexe nicht mehr vorhanden sind, sodass du das Erbrochene im Falle einer Aspiration ( Verschlucken) nicht abhusten könntest, es also in die Lunge gelangt, was kritisch bis lebensbedrohlich sein kann. Daher muss der Magen leer sein. LG

Barbdoc 27.02.2017, 23:04

Verschlucken wäre kein Problem, nicht aber wenn das Erbrochene mit der Atmung in die Lunge gelangt. Das wolltest du doch sagen.

2
Adrian593 27.02.2017, 23:38

Genau, das bedeutet ja "Aspiration", richtig?

2

Du könntest erbrechen & dann gelangt das in die Lunge & das ist lebensgefährlich.

Dein Magen muß leer sein. Wenn das Zeug während der OP eine Rolle rückwärts machst, erstickst Du daran. Einleuchtend, nicht wahr ?

Speedy2003 27.02.2017, 22:51

🤔🤔🤔

0
Brunnenwasser 27.02.2017, 22:52
@Speedy2003

Du schaffst das schon. Wenn die OP vormittags ist, mußt Du ja nur aufs Frühstück verzichten. Und umso besser schmeckt das Essen nach der Narkose.

1

Damit der Magen leer ist und Du dich nicht während der OP übergeben kannst.

Getränke verlassen den Magen schneller.

Was möchtest Du wissen?