Warum darf man sein ABI nur 2 mal in einem Bundesland versuchen, welchen Sinn macht das?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Weil sich unser Staat anmaßt, er könnte über die Zukuft der Jugendlichen besser entscheiden und daher blödsinnige Regeln aufstelt, zu denen er moralisch nicht mal das Recht hat.

Das Schulsystem ist bei weitem nicht fair und basiert im wesendlichen auf einem, nämlich auf Selektion von Jugendlichen.

Man darf es zwar offiziell nur 2 mal versuchen, allerdings ist das eine Lücke im System, dass man es in einem anderen Bundesland nochmal probieren kann, auch wenn das eher ein Grauzone ist, aber egal, wenn der Staat seinen Bürger mit so unsinniger Bürokratie knechtet, dann sollte man auch kein schlechtes Gewissen haben ihn Notfalls reinzulegen.

LG

Darkmalvet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xboytheunseen
08.03.2016, 13:14

Genau die richtige Ansicht zum Staat

Sternchen für Anarchie :-)

0

Weil sonst jeder Depp ein Abi machen kann, und ist wohl kaum Sinn der Sache. Jemand, der nicht in der Lage ist, sein Abi beim zweiten Versuch zu schaffen (oder die Klasse ) scheint nicht die Voraussetzungen zu erfüllen und wird diese dann wohl auch kaum im späteren Leben haben, selbst wenn er das Abi dann nach dem x-ten Versuch schafft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xboytheunseen
19.02.2016, 23:28

Aber es gibt ja viele, die nicht wegen der Intelligenz versagen, sondern wegen psychischen Problemen.

Die können gelöst werden und dann wäre ein weiterer Versuch absolut sinnvoll

0

Es wird schwieriger. Und den Aufwand nimmt nicht jeder zu sich. Wer will schon jemanden einstellen, der mehr als 2 mal sein Abi nicht geschafft hat? Auch einen Beruf kannst Du nur 3 mal versuchen (Prüfung), schafft man es nicht, kann man den Berf nicht ausüben.

Die Nation soll ja nicht verblöden, sonst könnte ja jeder Doofmann Akademiker werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xboytheunseen
19.02.2016, 23:10

Aber was für ein Sinn macht die ganze Sache, wenn man es einfach umgehen kann indem man das Bundesland wechselt ?

0

das ist keine bekloppte Richtlinie, sondern die Konsequenz aus den jeweiligen Schulgesetzen der Bundesländer.

Wer eine Klassenstufe oder in dem Fall die Prüfung 2mal nicht schafft, darf sie nun mal nicht wiederholen. Irgendwo muss es auch eine Grenze geben. Was würde es für einen Sinn geben, wenn man so oft wiederholen könnte, wie man wollte?

Du hast auch keine 32 Versuche (2 pro Bundesland), weil es an allgemeinbildenden & weiterführenden Schulen Altergrenzen gibt. Irgendwann wirst Du dort nicht mehr aufgenommen. Bleibt Dir nur der Gang über den zweiten Bildungsweg oder Abendschule, meist auf eigene Kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?