warum darf man in einem vorstellungsgespräch nicht nach dem gehalt und nach der arbeitszeit fragen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

du fragst danach, bevor du deinen Arbeitsvertrag unterschreibst. Beim Vorstellungsgespräch kommt das ein bisschen blöd an, so als ob du den Job gar nicht unbedingt wolltest. Da gehts darum, die Leute von dir zu überzeugen- später hast du genug Zeit, deine Interessen durchzusetzen.

klar darf man das fragen!! Es sollte nur nicht die einzige und auch nicht unbedingt die erste Frage sein, ansonsten sehen es Personaler auch durchaus gerne, wenn man (natürlich im richtigen Ton) diese Fragen stellt.

Nach dem Gehalt darf man sehr wohl fragen - bzw. ggf. wirst Du sogar selbst gefragt. Es darf aber nicht die erste und nicht die einzige Frage sein.Arbeitszeit - nun ja - Vollzeit - das ist geregelt.Aber Deine Begründung ist schon - na ja - ich sags mal dezent - seeeehhr weit hergeholt, gelle?

Also ich würde auf jeden Fall nach der Vergütung und den Arbeitszeiten fragen und ob ein Tarifvertrag besteht. Ist doch Dein gutes Recht. Stell Dir mal vor, Dir gefällt die Arbeit nicht und wirst noch schlecht bezahlt. Das wäre mir aber egal was die denken. Das Geld muss stimmen, Du gehst ja auch arbeiten. Du musst davon leben können. Gruß

Du darfst das schon machen......

Nur kommt das nicht so gut.

Firmen wollen Mitarbeiter, die zuerst einmal sich mit der Arbeit identifizieren. Die Konditionen sind zwar wichtig, klar, aber dennoch Nebensache im Hinblick auf die "phantastischen Möglichkeiten, welche Dir die Arbeit bietet". Man sucht Engagement.

Kommst Du und rechnest schon mal nach, dann sieht das blöd aus - in deren Augen.

Das kannst Du bei einem Aushilfsjob machen. Bei einer richtigen Arbeit sucht man Menschen, welchen das Arbeit und das Tätigkeitsfeld innere Befriedigung verschafft. Über Geld wird nicht geredet - zunächst.

Klar ist diese Sichtweise etwas weltfremder, wer geht schon arbeiten und interessiert sich für Arbeitszeit und Gehalt erst in 2. Linie? Aber dennoch, Du willst den Job, also halt Dich dran.

Und man darf auch nichts zum trinken annehmen wenn es einemn angeboten wird bla bla bla

Das macht keinen schlechten Eindruck. Ist doch verständlich das man nach den Arbeitszeiten oder dem Gehalt fragt. Kann doch sein das man eine Familie hat und das wichtid ist...

Du darfst danach fragen. Aber stell bitte erst Fragen, die den Beruf bzw. die Arbeitsstelle betreffen. Die Fragen nach dem Gehalt und der Arbeitszeit stellst du dann zum Schluß.

nun, du darfst es schon,nur es kommt blöd an.

Was möchtest Du wissen?