Warum darf man Gurken nicht mit den Fingern aus dem Glas holen?

3 Antworten

Offen gestanden, fische ich seit bestimmt 50 Jahren die Gurken mit den Fingern aus dem Glas und weder sind mir die Finger davon abgefallen, noch ist ein anderer, der nach mir Gurken rausgefischt hat, von irgendwelchen Bakterienkulturen aus meinen Fingern dahingerafft worden. Von daher denke ich mal, Omas Spruch sollte verhindern, daß die Kids mit ihren Sandkastenfingern in die Gurken langen!

An den Fingern haften wenn auch meist in kleinen Teilen Fett, Schweiß und Bakterien. Die geraten ins Gurkenwasser und dieses beginnt zu gären. Dann bildet sich obenauf die weiße Schicht. Und zu den Grken kannst dann "ciao bella" sagen

Der weiße Belag entsteht durch die Milchsäurebakterien und ist harmlos. Tritt auch nur bei damit vergorenen Gurken auf. Mit Bazillen an den Fingern hat es nichts zu tun. Die Gurken sind weiter genießbar. "Bei der milchsauren Vergärung werden Gurken in Kochsalzlösung gelegt, wobei durch einen Gärprozess Milchsäure und geringe Mengen an Essigsäure entstehen. Dabei werden Milchsäurebakterien als Starterkulturen hinzugefügt."

0
@evistie

Richtig, evistie! Schade, dass man keine "Daumen hoch" für Kommentare verteilen kann!

0

Deine Oma hatte sicher Recht zu einer Zeit, als Du noch mit rotzverschmierter Nase und schwarzen Pfoten ausm Wald nach Hause an den Abendbrottisch kamst.

Glaub' mir -- wenn Du mit den Fingern Gurken aus dem Glas holst, passiert gar nichts!

Aber es ist halt nicht die feine Art. Du würdest das mit Bratheringen, Honig oder Marmelade doch auch nicht machen, oder?

Autsch! Jetzt hast Du mich als Ferkel enttarnt. Kann ich Dich damit beruhigen, daß ich nur bei Gurken die Finger nehme?

0

Was möchtest Du wissen?