Warum darf man giftige Schlangen nicht aussterben lassen?

6 Antworten

Weil es auch Lebewesen sind, die genauso leben wollen wie du und ich auch. Wenn man weiß wo es giftige Schlangen 🐍 gibt, dann geht man da auch nicht hin, oder passt halt auf.

Jedes Lebewesen hat seine Daseinsberechtigung und Sinn.

Außer bei dem Menschen, da bin ich nicht so sicher, wo die Umwelt und sich selber zerstören

Da schließe ich mich an bei deinem Zweifel ^^

0

TatsÀchlich hat sich die Natur dabei etwas gedacht - und zwar bei jedem einzelnen Wesen - vom Einzeller bis hin zum Homo Sapiens, welcher ja angeblich die "Krone der Schöpfung" sein soll.

Jedes Wesen hat eine ganz spezielle Art, sich zu ernĂ€hren. Dijenigen Wesen, welche andere Wesen töten um zu ĂŒberleben, haben die allervielvĂ€ltigstens Maßnahmen entwickelt, um zu töten - wie zum Beispiel der Pfeilgiftfrosch, der Kugelfisch oder eben Schlangen, welche z.B. mittels WĂŒrgen oder Gift töten.

Und jedes Wesen hat seinen eigenen Platz in der Natur. Dieser Platz ist genau abgestimmt und passt dort rein, wo das Wesen lebt - solange nicht der Homo Sapiens eingreift und sich als "Herr der Welt" anmaßt, selber zu bestimmen, wie die Natur abzulaufen hat.

Daher haben auch die europĂ€ischen Giftschlangen jegliches Recht auf ihren Platz im natĂŒrlichen Kreislauf.

Weil sie grundsÀtzlich unter Artenschutz stehen und und weil manche Schlangengifte zur Serumerzeugung gewonnen werden.

Von Experte FluffyPaws bestÀtigt

Auch Giftschlangen erfüllen in der Natur wichtige Aufgaben für ein biologisches Gleichgewicht.

Übrigens sind sie alle keineswegs angriffslustig, sondern versuchen nach Möglichkeit immer einer Auseinandersetzung mit dem Menschen aus dem Wege zu gehen. An Bissunfällen ist fast immer der Mensch schuld, da er sich den Schlangen gegenüber nicht richtig verhält.

Aus Schlangengiften können manchmal hochwirksame Medikamente hergestellt werden.

Was möchtest Du wissen?