warum darf man die EKD nicht als Kirche bennennen?

7 Antworten

Das darf man schon und die EKD bezeichnet sich ja selber als Kirche (daher das K in EKD). Lediglich einige Hardcore-Katholiken behaupten, die einzige existierende Kirche sei die katholische und deswegen kann alles andere keine Kirche sein.

eventuell ist sie nur eine Absplittung von der evangelischen Landeskirche aber gehört dazu

https://de.wikipedia.org/wiki/Evangelische_Kirche_in_Deutschland

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts (siehe auch Parafiskus), gebildet durch die Gemeinschaft von 20 lutherischenunierten und reformierten Kirchen in Deutschland. Die selbständigen Gliedkirchen haben ungeachtet ihres unterschiedlichen Bekenntnisstandes uneingeschränkte Kanzel- und Abendmahlsgemeinschaft. Das Kirchenamt der EKD befindet sich in Hannover-Herrenhausen.

Die EKD unterstützt die Konferenz Europäischer Kirchen (KEK), der sie mit anderen protestantischen, anglikanischen und orthodoxen Kirchen aus nahezu allen Ländern Europas angehört. Sie ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK). Außerdem gehören alle Gliedkirchen der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa und dem Ökumenischen Rat der Kirchen an.

0

da die katholiken sagen, daß sie in der einzig wahren kirche seinen.

Warum soll die Evangelische Kirche Deutschlands keine Kirche sein?

Was meinst du mit EKD? Das ist nur eine NDA.

NDA ist übrigens auch nur eine NDA. Vergaß ich zu erwähnen.

0

Was möchtest Du wissen?