Warum darf man als Deutscher kein Nationalstolz haben?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Man darf auf Deutschland stolz sein, legt sich dann aber automatisch mit denen an, die ständig über Deutschland und deren Politik jammern und maulen - und das sind nicht wenige.

Man kann auf Deutschland oder Teilaspekte stolz sein, sollte aber dadurch die Leistungen oder Identitäten anderer Länder nicht abwerten. Man kann stolz sein, sollte aber nicht angeben. Wer auf ganz Deutschland stolz ist, sollte auf Deutschland samt subjektiv empfundener Mankos stolz sein.

Im Grunde ist es genauso wie im Privaten.

Wenn man auf etwas stolz ist, sollte man einen Teil dazu beigetragen haben. Man kann schwer auf die Leistung anderer stolz sein. Man muss sich als Teil dessen verstehen und sich einbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von voayager
02.11.2015, 15:19

auf was genau kann denn der Durchschnittsbürger eigentlich stolz sein?

2
Kommentar von tom691
06.11.2015, 13:57

Die Menschen aus anderen Ländern drängen in Ihrer Verzweiflung nun in unser Land, weil sie Not leiden. Ja , ich bin stolz darauf, dass es in unserem Land eine breite Zustimmung gibt und diesen Leuten geholfen wird.Muss ich jetzt zu diesen Leuten gehen und sagen, ähh wir helfen zwar aber ich bin nicht stolz auf unser Land?

So wie wir hier in diesem Land leben, tragen wir in gewisser Weise mit, sei es die durchs Volk erzwungene Wiederveieinigung, freie Wahlen, ein soziales Netz, Hilfsbereitschaft  usw usw. Es gibt soviele Länder auf dieser Welt wo es nicht so ist und das Volk nichts gegen eine Diktatur unternehmen kann oder will.

Ich persönlich finde, dass was es alles in diesem Land gibt, trägt im Grunde jeder der hier lebt ein Stück weit dazu bei, also nehme ich mir das Recht raus, darauf auch stolz sein zu dürfen.

0
Kommentar von Suboptimierer
06.11.2015, 18:32

Nach deiner Logik könntest du auchvstolz auf die Welt sein. Auf den Unterschied des Ausmaßes deines Einflusses kommt es auch nicht an. Nur was hätten wir davon, wären wir auf die Welt stolz? Man ist immer stolz gegenüber jemanden, der nicht so stolz sein kann. Diese indirekte Eitelkeit, die zu nichts taugt, hindert mich daran, stolz zu sein. Ich habe ein Problem damit, mir auf die Schulter zu klopfen für etwas, was für mich alltäglich ist und es keinen Unterschied macht, wie sehr ich mich "reinhänge". Ich hätte das gleiche Recht wie du, auf Deutschland stolz zu sein. Mir kommt es aber sauer hoch, wenn ich daran denke, weil die Voraussetzung dafür stolz sein zu dürfen ist angeboren. Ich will da anderen auch nichts ausreden. Wenn sie sich besser dabei fühlen, stolz zu sein, sollen sie es sein, solange der Stolz nicht ins Negative umschlägt, wie zur NS-Zeit. Das zeigte sehr gur, auf was man alles stolz sein kann. Und es gibt sicher noch genügend andere Beispiele, wo Stolz dem Frieden im Weg steht. Gibt es auch Beispiele, bei denen Stolz dem Frieden nützt oder überhaupt wem nützt?

0

"Der Patriotismus verdirbt die Geschichte".

Das hat ein Mann gesagt, auf den sich die meisten deutschen "Patrioten" gerne berufen, nämlich Johann Wolfgang von Goethe. Andere große Denker sehen das ganz ähnlich - obwohl sie aus einer Zeit stammten, in der Patriotismus noch alltäglicher war als heute.

Nationalstolz ist nicht nur gefährlich, er ist auch irrationaler Schwachsinn. Dein zufälliger Geburtsort sagt absolut nichts über dich als Menschen aus - letzteres bist du nämlich immer und überall: Mensch (und nicht Deutscher, Österreicher, Japaner oder Südafrikaner).

Nationen sind menschengedachte, leblose Konstrukte. Nationen gehen unter, bilden sich, zerteilen sich usw. Heute bist du Deutscher, gestern wärst du Sachse gewesen. Darauf stolz zu sein ist traurig, mit einer Eigenleistung hat so etwas nichts zu tun.

Dies gilt nicht nur für den deutschen Patrioten, sondern für jeden, der patriotisch denkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe zwei Bekannte, einer türkischer Herkunft, eine spanischer Herkunft, die beide die deutsche Staatsangehörigkeit haben.  Interessant wären die Reaktionen wenn die zwei mit einem derartigen T-shirt herumlaufen würden..... :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tom691
02.11.2015, 13:45

dann weißt du ja nun was du ihnen zu weihnachten schenken kannst^^ aber guter Gedanke, einer meiner besten Freunde kommt aus Afrika und hat nun Deutsche Staatsangehörigkeit, ich werd ihm eins schenken

1

Warum sollte man stolz auf eine bestimmte Nationalität sein? Worin besteht da die Leistung, die einen Stolz begründen könnte?
Gesunder Patriotismus ist völlig in Ordnung, nur der Begriff "Stolz" passt meiner Meinung nach nicht. Und häufig wird in D Patriotismus auch schnell von unangenehmen Erscheinungen wie Fremdenfeindlichkeit o.ä. begleitet


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wfwbinder
02.11.2015, 14:07

Sehe ich ebenso, warum Stolz auf etwas, was durch Zufall bestimmt ist.

3

MIr ist das wurscht. Ich weiß allerdings nicht, warum man stolz sein sollte, Deutscher (Engländer, Amerikaner, Argentinier, Kongolese...) zu sein. Das ist doch ein Zufall der Geburt.

Stolz kann man auf eigene Leistungen sein, aber nicht auf so etwas Zufälliges wie die Nation, der man angehört.

Von daher finde ich solche Sprüche: ich bin stolz, Deutscher (Brite, Ire, Brasilianer....) zu sein, albern.

Ich habe dann immer den Verdacht, dass man sonst wenig Grund hat, stolz zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich mir anschaue, wie viele Deutsche z.B. zur Fußball-WM die Fahne raushängen, in Deutschland-Trikots rumlaufen etc. dann kann ich nur sagen: Auch ein Deutscher darf Nationalstolz haben. Das wird zwar von denen, die sich Patrioten nennen, in Wirklichkeit aber Nationalisten sind, gerne bestritten, ist aber trotzdem so.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

„Wir pflügen, sagte die Fliege auf dem Rücken des Ochsen.“

Antonio Skármeta: Mit brennender Geduld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vergiß nicht die Zeit von 33 - 45 !

Dann übwerlege selbst, welchen Nutzen es für dich hat, einen Nationmalstolz zu haben. Bedenke, der Nächste kommt und ist stolz Schuhgröße 43 zu haben. Deutsch zu sein ist kein Verdienst und kaufen kann man sich dafür auch nix.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du sagst :: Ich bin stolz ein Deutscher zu sein, auf seinem T Shirt hätte, dann fehlt die Aussage weswegen  ... wegen dem Zufall der Geburt, Fußball oder sonstiger Meister, weil ich für die EU bin, weil meine Bundeskanzlerin die UN Menschenrechte hoch hält , weil es hier H4 gibt , weil ich einen englischen Namen trage :)) Tom von Tommy einer der 4 Befreier ! usf , also schreibe da was zusätzliches drauf und dann wirst Du sicherlich nur darauf angesprochen werden .. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schmidtmechau
03.11.2015, 07:57

Tom ist übrigens kein englischer Name! Das ist in allen Sprachen abgeleitet vom griechischen "Thomas", was wiederum aus dem aramäischen Wort für "Zwilling" übersetzt wurde. Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Thomas

Gruß Friedemann

2

In den USA wird nahezu bei jedem Kindergartenfest die Nationalhyme gespielt,

und 

Wenn ich die USA sehe, die Ihren Rassenhass und die Ausbeutung anderer Hautfarben wohl auch nicht wirklich ablegen,

Und? Merkst Du was?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tom691
02.11.2015, 20:19

ja und dennoch ist es normal nationalstolz zu haben, merkst DU noch was???

1

Daß der Nationalstolz lächerlich ist, hat Schopenhauer schon 1851 festgestellt:

"Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt. Wer bedeutende persönliche Vorzüge besitzt, wird vielmehr die Fehler seiner eigenen Nation, da er sie beständig vor Augen hat, am deutlichsten erkennen. Aber jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, darauf er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein. Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen."

Aber es ist natürlich Dein gutes Recht, Dich lächerlich zu machen. Wenn Nationalstolz hierzulande verpönter ist als anderswo, ist ein Zeichen von Reife und zeigt, daß man darin anderen Nationen etwas voraus ist.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schmidtmechau
03.11.2015, 07:51

Ausgezeichnete Antwort!

1
Kommentar von paulklaus
03.11.2015, 08:49

Ääääh, man darf aber hoffentlich anderer Meinung als Schopenhauer sein ?! Mir ist nämlich ziemlich gleichgültig, was noch so berühmte Persönlichkeiten philosophiert haben...

pk (ohne jeglichen Nationalstolz, eher mit Schamgefühl, Deutscher zu sein - völlig losgelöst von Schopenhauer)

1
Kommentar von tom691
05.11.2015, 20:55

"..."

wikipedia schreibt:


Als Patriotismus wird eine emotionale Verbundenheit mit der eigenen Nation bezeichnet. Im Deutschen wird anstelle des Lehnwortes auch der Begriff „Vaterlandsliebe“ synonym verwendet.

Diese Bindung wird auch als Nationalgefühl oder Nationalstolz benannt und kann sich auf ganz verschiedene als Merkmale der eigenen Nation angesehene Aspekte beziehen.

Heute ist Patriotismus als überwiegend positiv verstandener Begriff in der Bevölkerung der meisten Staaten verankert.


Natürlich ist Deutschland damit sicher nicht gemeint


weil ein Schoppenhauer vor 160 Jahren da eine andere Meinung zu hatte, muss das natürlich stimmen^^  lol


Ich will mich weder über andere stellen, noch was negatives über andere sagen, mir gehts allein darum, warum es in  fast allen Ländern normal zu sein scheint, lediglich in Deutschland wird man in eine Schublade gesteckt und meist angefeindet.

Und nur mal am Rande, selbst eine Frau Merkel, ein Herr Schröder oder ein Herr Rau haben ganz offen gesagt dass sie darauf stolz sind Deutsche zu sein(kann man googlen)

0

Ich finde es gar nicht schlimm wenn jemand stolz auf sein Land ist denn ich bin eine SEHR stolze Österreicherin. Mir ist es eigentlich egal von wo die Leute kommen bei mir ist die Hauptsache DAS MAN SEHR STOLZ AUF SEIN LAND SEIN SOLLTE! Punkt aus.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von paulklaus
06.11.2015, 15:11

Warum, bitte schön, sollte man sehr (!!) stolz auf seine Nationalität sein ?? Nicht einen einzigen Grund nanntest du !

pk

0

Nirgendwo sollte man Nationalstolz haben, weil es eingebildet und verblendet und keinem etwas nützt und leicht ein Hang zu Gewalt entsteht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?