Warum darf ich in der Öffentlichkeit nich onanieren, ist doch mein gutes Recht?

10 Antworten

- Du könntest eine Anzeige bekommen

- Jeder versteht etwas anderes unter sexueller Belästigung

- Es könnten Kinder vorbeikommen

- Das könnte im schlimmsten Fall die Gesellschaft spalten, also wenn jetzt viele damit anfangen würden

- Wenn so was komplett legal wird, gehen andere Menschen auf die Straße und wollen noch viel mehr legalisiert haben

- Manche könnten davon ein Trauma bekommen

- Die Polizei könnte auf dich aufmerksam werden

- Schlechte Reden über dich, vor oder hinter deiner Person, im sxhlimmsten Falle Mobbing

- Das Personen sich von dir abneigen

- Sexualität teilt man nur begrenzt mit der Gesellschaft

- Menschenunwürdig

- Sinnfrei

- Dafür gibt es doch diverse Einrichtungen oder ganz einfach das Zuhause

- Zur Not geht es doch auch z.B. heimlich in Umkleidekabinen von Schwimmbädern

- Sexualität ist einfach was intimes

Deine Rechte enden da wo die Freiheit der anderen beginnt.

Du würdest es nicht dulden, wenn Dir jeder Passant mit dem Argument "das ist doch mein Recht" in den Hintern tritt, weil es Dich nämlich verletzt. Genau so würden es die Anderen nicht dulden, an jeder Ecke einen Masturbierenden zu sehen, weil es ihr Gefühl für Sitte und Anstand verletzt.

Die Pubertät schaltet nicht automatisch alle "Rechte" frei, die Du mit testosteronvernebeltem Hirn als Deine legitimen Rechte betrachtest.

Hallo problemkind4242,

das Problem dabei ist, dass das Recht eines Jeden dort aufhört, wo das Recht eines Anderen verletzt wird...

LG Sascha

Was möchtest Du wissen?