Warum darf Hund nicht beißen?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mal abgesehen davon, dass es nicht die Aufgabe des Hundes ist, die Familie zu beschützen (diese Rolle übernimmt das Familenoberhaupt), ist das Problem nicht, was man für richtig hält, sondern, was erlaubt ist. Die Gesetzeslage legt fest, dass bei Verteidigungen bzw. Notwehr das kleinste Übel anzuwenden ist.

Ein Beispiel:

Du wirst angegriffen und möchtest dich verteidigen. Das Recht dazu hast du natürlich, aber womit? Sagen wir mal, du hättest 3 Waffen zur Auswahl: Einen Stein, ein Messer und eine Pistole. Das kleinste Übel wäre in dem Fall der Stein, also musst du diesen auch nehmen. Messer und Pistole währen nicht erlaubt!

Somit darf ein Hund auch niemanden Beißen oder Verletzen, um sich oder andere zu verteidigen. Da ein Mensch (nach dem Gesetz) mehr wert ist, als ein Tier, wirst du hier immer den Kürzeren ziehen, vor allem, wenn der Hund "nur" sich selbst verteidigt. So traurig das auch ist :-(

Die einzigen Hunde, die dass dürfen, sind die, die von den Behörden dazu ausgebildet und eingesetzt werden. Diese werden allerdings auch als Waffe eingesetzt und hören auf Kommando.

Gruß

Früher wurde das etwas falsch verstanden, da durfte ein Hund nicht mal knurren, wenn ihm jemand fremdes beim Fressen zu nahe kam.

Heute weiß man, dass es auch besser ist, wenn der Hund bereits warnt und man dieses auch ernst nimmt und man ihm auch seine Freiräume zugesteht.

Gerade mit kleinen Kindern sollte man beide auch nicht unbeaufsichtigt lassen, da Kleinkinder oft doch sehr grob mit den Tieren umgehen und irgendwann wird es auch dem gutmütigsten Hund zu bunt, vor allem, wenn dieser sich nicht zurückziehen kann. Aus diesem Grund haben bei uns auch die Enkel nichts bei den Hunden zu suchen, wenn diese sich in ihrem Bettchen befinden.

Früher wurde Knurren bereits als Aggression interpretiert und die Hunde wurden dafür bereits "bestraft" als Folge daraus haben sie eben nicht mehr geknurrt, wenn es dann aber zuviel wurde, trotzdem gebissen.

Heute ist man da etwas weiter und beißen ist nicht gleich beißen.

Der Hundehalter haftet grundsätzlich erst mal für alle Schäden, die der Hund verursacht, unabhängig vom Grund oder Auslöser. 

Alleine das Halten eines Hundes stellt nach deutschem Recht eine potentielle Gefahr dar, da er "in seinem Verhalten nicht vernunftgesteuert und im allgemeinen unberechenbar ist." (OLG Hamm, Az.: 2 Ss 1035/95)

Im Falle eines Einbruchs oder Überfalls gibt es situationsbezogene Entscheidungen der Gerichte, genau wie bei Notwehr durch Menschen. Nämlich ob die "Verhältnismäßigkeit" gewahrt wurde.

Im Zweifel darf der Hund den Täter nur verbellen oder festhalten, aber nicht (schwerer) verletzen.

Warum wissen die meisten Hunde, zu welcher Uhrzeit ihr Frauchen oder Herrchen von der Arbeit nach hause kommen?

...zur Frage

Darf ein Hund ohne Herrchen oder Frauchen alleine draußen angeleint sein? Und wie lange eigentlich?

Also erstmal schönen Tag euch allen. Meine Frage steht ja schon oben, denn ich war grade mit meinen Eltern Minigolf spielen, als wir einen Hund sahen der beim Minigolfplatz an einem Pfahl angeleint war und nirgends war das Herrchen oder Frauchen des Hundes zu sehen. Neben dem Hund lag was für ihn zu trinken und zu essen und der Hund guckte sich ständig nach seinem Herrchen oder Frauchen um, aber keiner kam und die anderen Passanten interessierten sich garnicht für den hund. Meine Mutter wollte aber weiterspielen, also taten wir das, aber ich guckte nach jedem Loch zum Hund rüber ob sein Herrchen oder Frauchen schon dar war, aber immernoch kam der Hundebesitzer nicht. Als wir zuende gespielt haben, war der arme Hund immernoch angeleint. Wie lange darf so ein Hund alleine draußen angeleint sein? Und darf man dann wenn der Besitzer den Hund bis es dunkel ist nicht abgeholt hat, über Nacht mit zu sich nehmen? Oder was sollte man dann machen wenns dunkel wird?

Danke für eure Antworten :)

...zur Frage

hund auf der straße gefunden... was tun?

ich habe heute einen hund gesehen, angeleint ohne herrchen oder frauchen. nach 2 stunden war er immer noch da und keiner hat sich darum gekümmert, jetzt weiß ich nicht was ich da hätte tun können...

...zur Frage

meine Katze beisst mich was soll ich tun?

...zur Frage

Hund beisst mich ständig - was kann ich noch machen?

Hallo ihr Lieben :) ich habe mal wieder eine Frage an euch. Es geht um unseren Hund.

Wir haben seit ein paar Wochen einen Welpen. Er ist jetzt 3 Monate alt. Die Erziehung an sich klappt ganz gut... nur gibt es ein Problem.

Er hat manchmal seine "5 Minuten" da wird er komplett aggressiv und bellt und rennt umher und beisst. Und hier liegt das Problem. Diese 5 Minuten kommen urplötzlich ohne Vorwahnung. Mal beim Spielen, Gassi gehen, Kuscheln, Essen... immer mal wieder, und danach ist er wieder die ruhige seele von vorher...

Aus und Nein helfen dann nichts, auch wenn er sonst super darauf hört. Und das schlimmste ist immer wenn es beim Spielen einsetzt. Er hat sich schon ein paar mal so fest in meinen Arm gebissen, dass wir ihn nicht abbekommen haben. Weder mit Aus oder nein, auch nicht wenn ich aufschreie. Hand weg ziehen geht nicht, weil er sie eben fest in seinem Maul hat. Auch Leckerlies und Spielzeug interessieren ihn nicht, wenn er sich einmal fest gebissen hat.

Ich hab ihm deshalb gestern ins Ohr gebissen (ja ich weiß soll man nicht) aber er hatte endlich losgelassen!... Aber so wollen wir das nicht angehen, deshalb meine Frage was können wir noch tun? Geht es jemand auch so?

Keine Panik in der Hundeschule sind wir bereits angemeldet, nur hat unsere über den Winter geschlossen.

...zur Frage

Warum hat mein Hund meinen Freund angegriffen?

Hey :)

Also wir haben einen Border Collie und sie ist 4 Jahre alt. Sie hatte noch nie schlechte Erlebnisse oder Ähnliches.

Übers Wochenende sind meine Eltern weggefahren, also hab ich paar freundinnen und Kumpels eingeladen, Meine beiden Freundinnen wurden von meinem Hund lieb begrüßt und meine Kumpels auch...mein Freund kam aber eine Stunde später und zuerst hatte sie ihn auch lieb begrüßt. Aber dann hatte er mit seiner Mutter telefoniert und wir haben ihn mit dem Hund alleine gelassen, aber aufeinmal schreit er los, sie hätte ihn gebissen...ich war voll sauer auf sie..weil ein Hund darf ja keine Menschen beißen...sie hat ja jetz nicht doll zugebissen... Am nächsten Tag haben wir gesagt: okay lass in wald gehn villt. hat sie gedacht es wäre ein Einbrecher oder sowas. Ich bin ein stück mit ihr vor gegangen und bin ganz normal an meinen Freund vorbei gegangen, doch sie fängt auf einmal an rum zu bellen, trotzdem wedelt sie mit dem Schwanz...Jedensfalls is mein Freund dann zurück gewichen..er hatte eh schon leichte angst vor Hunden..aber vor meinem hat er jetz richtig angst :( Ich verstehe das echt nicht..sie hat noch nie jemanden gebissen! Hat hier irgendjemand ne Idee warum sie meinen freund nicht mag?

Liebe Grüße Kimi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?