warum darf eine tiefkühlpizza nach dem auftauen nicht wieder eingefroren werden?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Weil dadurch der sogenannte verottungsprozess fortschreitet und wenn man die dann wieder einfriert hat man durch die Feuchtigkeit die ganzen Eiskristalle auf der Pizza und die machen dann Grefrierbrannt! Dann schmeckt die nicht mehr.

weil bei TK ware die kühlkette nie unterbrochen werden darf

ist nur zur sicherheit wenn die pizza warm wird werden auch keime und bakterien wieder lebendig und fangen an sich munter zu vermehren

wenn du die pizza wieder einfrierst wird der prozess gestoppt

aber irgendwann willst du sie ja zubereiten und dann kann es sein das duch das erhitzen nicht genug keime getötet werden weil es einfach zu viele sind und dann has du aua bauch oder ne salmonellen oder eiweiss vergiftung

Einfach das sie nicht mehr schmeckt. man kann teilweise sachen auftauen und dann wieder einfrieren, wurde bei galileo getestet. aber sie wurden spätestens nach dem zweiten mal auftauen ungenießbar.

wegen den keimen und wegen dem aussehen.. der geschack ist so auch nicht mehr gewärhleistet.

Die Pizza kannst Du hundert mal auftauen und wieder einfrieren.

Wird durch Feuchtebeschlag evtl. etwas matschig, aber sonst ist nichts.

Weil sie dann beim 2. Mal auftauen matschig wird.

die wird dann zwar matschig aber ich fress die auch so immer noch und lebe immernoch ^^

Was möchtest Du wissen?