Warum darf die USA überall ihre Militär Stützpunkte einrichten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Während niemand der Anzahl und Größe der US-Basen nahekommt, gibt es einen ganzen Haufen von exterritorialen Militärstützpunkten von verschiedenen Playern.

https://en.wikipedia.org/wiki/List\_of\_countries\_with\_overseas\_military\_bases

Die Gründe haben andere ja schon genannt - Militärbasen bringen - neben unterschiedlichen politischen Zielen - viel Geld und Jobs für die lokale Bevölkerung, die eutschen Bürgermeister und Landesfürsten sind heftig KLinken putzen gegangen, als die Westalliierten anfingen, ihre Basen zu reduzieren.

Und sie bieten gleichzeitig ein gewisses Ausmaß an Schutz für die Gastgebernation.

So wäre es durchaus möglich, daß die Golfstaaten das kleine Qatar schon lange militärisch überfallen hätten, gäbe es dort nicht einen sehr großen US-Stützpunkt.

Und die vielfältige Präsenz in Deutschland war auch für uns ein Schutzschild gegen Stalins Aggression.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso darf das die usa

Weil sie entsprechende Verträge mit diesen Ländern hat und für die "angemietete Fläche" vermutlich eine Menge Geld bezahlen und in Krisensituationen dann auch militärische Hilfe stellen.

wieso machen es andere Länder nicht?

Warum sollte ein anderes Land, beispielsweise Deutschland, irgendwo mitten im Pazifik einen Stützpunkt unterhalten? Erstens droht uns aus dem Pazifik keine unmittelbare Gefahr durch angreifende Flottenverbände, zweitens gibt es keine Verträge die uns zur Verteidigung einer Pazifikinsel verpflichten würden und drittens haben wir schlicht nicht das Geld dafür, Zerstörer und Schlachtschiffe auf einer Pazifikinsel ankern zu lassen.

Es gibt aber beispielsweise https://de.wikipedia.org/wiki/Taktisches_Ausbildungskommando_der_Luftwaffe_USA

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die USA darf das Aus dem ganz einfachen Grund, weil die Länder, in denen diese Standorte liegen, ist den USA erlauben.

Warum andere Länder das nicht machen?

Deutschland hat ebenfalls zwei Standorte in der Türkei, von denen aus Sie im Mittleren Osten operieren.

Und so gibt es auch zahlreiche andere Länder, die Standorte in befreundeten Ländern pflegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die haben gefragt.

Die Befragten hatten zumindest zum Gründungszeitpunkt ein erhebliches Eigeninteresse an der Anwesenheit starker verbündeter militärischer Kräfte.

Paradebeispiel ist Südkorea.

In anderen Fällen darf sich der "Gastgeber" wirtschaftliche und politische Vorteile erhoffen (Vereinigte Arabische Emirate).

Wo sie nicht gefragt haben (Deutschland, Japan), hat man anschließend mit den später eingesetzten und ihnen wohlwollenden Regierungen Verträge abgeschlossen.

Deutschland dürfte sicherlich auch einen Militärbasis in Taiwan aufbauen, wenn nett nachgefragt würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ganz einflussreich in deinem Dorf wärst und das größte, tollste Haus hättest, dann könntest du ja fragen, ob du nicht einen Stuhl auf anderer Leute Gärten stellen dürftest.... Wenn die Leute nichts dagegen haben, weil sie sich davon Vorteile versprechen bzw. wenn sie zustimmen, weil du ihnen Geld oder Sicherheit (vor bösen Einbrechern) damit bieten könntest, dann könntest/ dürftest du ja vermutlich Stühle in ihre Gärten stellen oder? Du dürftest das natürlich nicht bei jedem im Garten machen, weil z. B. der Iwan oder auch der Chackie Chan da keine Lust drauf hätten. Du könntest aber bei den Nachbarn von Iwan oder Chackie Chan Stühle in die Gärten stellen. Natürlich nicht um die beiden genannten zu ärgern, sondern nur um dich gegen die Bösen zu schützen und dein Dorf ein bisschen besser/sicherer zu machen :) Du würdest das Ganze natürich nur aus altruistischen Motiven heraus tun, weil du ja bekanntermaßen selbstlos und gutherzig bist ;)

Also ich weiß nicht wieso die USA das darf... aber in nem Dorf könnte man bestimmt so Stühle aufstellen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?