Warum darf Björn Höcke in der AfD bleiben?

23 Antworten

Bernd heißt er. Lügen alleine ist keine Straftat. Auch Faschist oder Rassist zu sein ist es nicht. Da kann niemand die Immunität aufheben und die Exekutive dementsprechend auch nichts tun.

Bernd ist leider nicht dumm, er tanzt geschickt Limbo vorbei am Strafrecht an dem was gerade noch widerlich genug für den Flügel, aber noch nicht widerlich genug ist für einige Protestwähler bzw für sie noch schön zu reden.

Nope, der Typ heißt tatsächlich Björn,

https://de.wikipedia.org/wiki/Bj%C3%B6rn_H%C3%B6cke

das mit dem Bernd ist so eine Art Runnin Gag, vermutlich weil er mit dem Bernd Lucke verwechselt wird, das war damals der Parteigrüder gewesen

0
@blackhaya

Nein, Bernd ist richtig. Es wurde anfänglich in einer Thüringer Zeitung das erste mal publiziert und wurde diverse male auch daraus zitiert. Selbst einige Medienanstalten oder FPÖ-Mitglieder haben ihn bereits so genannt. Die Person, dahinter ist der einzige Running-Gag.

Die böse Lügenprüsse hat es schon zu Wiki geschafft, aber immerhin Stupipedia ist da noch unabhängig. Die Realität finden auch zur AfD einen Weg.

0

Weil es wie in allen Parteien inzwischen einen gewaltigen Unterschied zwischen offizielem (gedruckten) Parteiprogramm und der Realität gibt.
Bei der AfD steht deshalb im Programm, dass sie sich zu 100% auf der Grundlage der freiheitlich demokratischen Grundordnung bewegt, was sie nicht daran hindert, einen Herrn H. und Andere zum Stimmenfang, in Sälen und Hinterzimmern, aber auch öffentlich alles mögliche folgenlos predigen zu lassen.
Höcke bringt viele Stimmen insbesondere vom rechten Rand, und darf daher gewähren. Das wohl akzeptierte Risiko für die AfD dabei ist, rechts völlüg unterwandert zu werden bzw. eine Parteiinterne Machtübernahme durch die Flügelleute.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – und vor allem Lebenserfahrung

Es gab ein Parteiauschlussverfahren, dem wurde vom Bundesschiedsgericht der AfD nicht stattgegeben. Das genannte Zitat wäre aber kein Grund, das ist ja von der Meinungsfreiheit gedeckt. Das Parteiengesetz und das Grundgesetz erlauben Parteiausschlüsse nur in absoluten Ausnahmefällen.

Weil er das ist, was Hitler für die NSDAP war:

Ein einflussreicher Faschist der es versteht andere Faschisten unter sich zu versammeln.

Ohne Höcke wird sich die AfD vermutlich halbieren, was strategisch nicht klug wär.

Doch ist es !Dann würde sie sich endlich auflösen und aus der Bundespolitik verschwinden

2

Die Ansichten Höckes sind die wahren Absichten der AfD.

Alles andere ist nur Augenwischerei.

Was möchtest Du wissen?