Warum bringt Schiller bei "Kabale und Liebe" dieses tragische Ende auf die Bühne?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schiller hat ein Buch geschrieben: "Das Theater als moralische Schaubühne"

Er will mit dem Ende Kritik verüben. Es ist nicht ohne Grund eine Tragödie. Weißt du wie eine Tragödie aufgebaut ist?

Weil es keine Komödie ist. Happy Endings sind eine Erfindung der Unterhaltungsindustrie, im realen Leben gibt es die genaus so wenig wie die Fiktion, dass der Gute am Ende immer belohnt wird.

Mit Happy End wäre es per Definition keine Tragödie. Und für eine Komödie ist der Stoff zu trocken.

Weil er Kritik am Adel üben wollte und das eben kein Happy End war

Was möchtest Du wissen?