Warum bringen sich alte schwer kranke Menschen nicht um?

25 Antworten

Frage: Warst Du schon mal mehrere Tage in diversen Altenheimen oder Geriatriestationen? Für die meisten ist es zu spät. Die haben die Kraft, den Willen und die geistige Helle nicht mehr dazu. Die vegetieren dahin in ihrem Leid. Ärztliche Hilfe hat der Bundestag untersagt und kriminalisiert. Die so oft beschworene Freiheit hört bei der Selbstbestimmung zum Lebensende auf!

Dem kann nur entgehen, wer Geld und Bekannte hat, dass er sich in der Schweiz oder in Holland vom Leben in Würde verabschieden kann. Die Bundestagsabgeordneten gehören dazu! Die machen Gesetze für die dumme Masse, nicht für sich. Wenn ich jetzt mit 69 eine notariell beglaubigte Erklärung abgebe, dass ich z.B. im Fall eines Schlaganfalls oder bei erkennbarer Demens oder Parkinson ärztlich begleitet aus dem Leben scheiden möchte, lacht mich jeder Notar aus, weil es Papierverschwendung ist, im angeblich so freien Deutschland über sein Lebensende bestimmen zu wollen.

Kann aber auch sein, ich lebe noch ein paar Jährchen, dann bekomme ich vielleicht die Goldene Kugel mit Abschiedsmahl, weil die Altenheime heillos überfüllt sind, die Sozialkosten nicht mehr gestemmt werden können. Kann aber auch sein, dass ich mit 78 verrecke, weil man für Leute über 75 dann keine Behandlungskosten mehr zahlt und ich warten darf, bis mich ein Schlaganfall erwischt oder ein gnädiger Herzinfarkt.

Der Tod ist nie fair!

Menschen die Leben wollen sterben überraschend schnell!
Menschen die sterben wollen leiden viele Jahre 
Menschen sind verschieden! Und so ist der Tod !

Wo du denkst das Leben sei nicht mehr lebenswert - klammert sich jemand an die kleinsten Dinge (etwas sehen, oder etwas essen).. und lebt in seinem Leid weiter  -auf den Moment des Glückes ! Weil er es will oder ansonsten nicht loslassen kann!

Wo du denkst das Leben sei nicht lebenswert - existiert der grösste Lebensmut dem du jeh begegnen kannst !

Auch du wirst sterben ! Wie ? Feige, Stolz, Ehrfürchtig, Leidend ?

aber wenn 90% aus dem Leben aus Leid besteht, dann überwiegt ja das Leid.

Dann wären aber noch 10% Lebensfreude da. Das Leid überwiegt zwar, aber diese 10% Lebensfreude reichen noch aus um am Leben bleiben zu wollen. Es würde sogar 1% Lebensfreude noch ausreichen!

Letztens hat eine 75-Jährige Bekannte zu mir gesagt: "ich gehöre weg.

Das war vielleicht nur ironisch gemeint! Ältere Menschen sind nicht so empfindlich und sagen öfter mal so etwas wenn sie gestresst sind.

Wenn man mal die Lebenserwartung betrachtet, dann ist man mit 75 Jahren eigentlich noch ziemlich jung!

Die Lebenserwartung beträgt nämlich für die Generation die zwischen 1995 bis 2017 geboren mehr als 90 Jahre. Alle die jetzt noch unter 25 sind, werden mit hoher Wahrscheinlichkeit älter als 90.

Wer heute schon ein Alter von 75 Jahren erreicht hat, wird im Durchschnitt älter als 85 Jahre.

Die 75 Jährige Bekannte hat wahrscheinlich auch noch Verwandtschaft wie Kinder oder Enkel und will deshalb noch leben.

Selbst wenn man schon 90 ist, kann man je nach Gesundheitszustand noch 5-10 Jahre leben. 90 ist zwar sehr alt, aber irgendwann wird die Lebenserwartung auf über 100 steigen. Wer z.B. im Jahr 2080 geboren wird, der wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit über 100.

Ist es sehr traurig und sehr schlimm wenn man sterben muss oder kann man es locker nehmen?

Im Christentum glaubt man fest an Gott und Jesus und an ein neues Leben im Himmel oder Paradies im vollkommenen Glück, ohne Sorgen, ohne Leid usw. und der Teufel und das Böse hat dann keine Macht mehr und die bösen Menschen können einem nichts mehr tun usw. Daher ist der Tod etwas Schönes und Gutes und man kann sich eigentlich darauf freuen weil man es dann endlich geschafft hat. Und sich von dem Planeten Erde und den bösen und ekelhaften Menschen hier zu verabschieden ist eigentlich nicht schlimm oder traurig. Dennoch hängt man doch am Leben und will meist nicht sterben weil man sein Leben hier nicht loslassen will doch das Leben geht ja dann weiter. Warum hängt man so am Leben und wie schlimm ist der Tod wirklich? Fällt einem der Tod leichter wenn man davor Mineralwasser und Rotwein trinkt denn das reinigt den Körper und fühlt sich dann lockerer und innerlich warm und ruhig.

...zur Frage

Warum denkt man bei einem Suizid nur an das Leid der Familie?

Es ist ja oft so, dass viele bei einem Suizid nur an das Leid der Familie denken und Suizid deshalb für egoistisch halten.

Keiner begeht doch aber einfach so "just for fun" Suizid? Meistens leiden diese Menschen jahrelang, haben vielleicht alles mögliche versucht und halten es irgendwann nicht mehr aus.

Soll man für andere leben, damit diese glücklich bleiben und jaaa nicht leiden? Ist DAS nicht egoistisch, sowas von einem Suizidenten zu erwarten?

Danke im Voraus schon mal für die Antworten.

...zur Frage

Was macht das Lebenswert?

Was macht das Leben Lebenswert? Gerade wenn man z.b. Chronisch Krank ist, oder Behindert? Es hat leider nicht jeder Glück im Leben. Imn Gegenteil viele Menschen haben eben kein tolles Leben. Ich denke Optimismus hat einen evolutionären SInn oder? Sonst wäre die Menschheit ausgestorben? Denn keiner würde dann, dass Ausmass an Leid aushalten. Früher gab es ja sehr viel mehr Kriege, sehr viel mehr Armut, sehr viel mehr Krankheiten, und einen frühen Tod. Man arbeitete hart und hatte trotzdem zu wenig. Die Frage was macht das Leben lebenswert für Menschen die scheinbar nichts Lebenswertes im Leben haben? Der pure Überlebenswille? Ich spreche von schwer behinderten, chronisch kranken ,vor allem schwer kranken, Obdachlose, generell extrem arme Menschen. Alle die, die kaum Lebensqualität haben, was hält sie am Leben?

...zur Frage

Warum wollen die meisten Menschen eine feste Beziehung?

Ich verstehe nicht warum so viele Menschen eine feste Beziehung wollen. Wie ich es mitbekommen habe, muss man in sowas viel Zeit investieren und meiner Meinung nach ist Zeit das Wichtigste im Leben und danach kommt die Gesundheit. Sind denn so viele Menschen unglücklich, wenn sie lange alleine sind? Also ich persönlich bin zwar nicht immer glücklich, wenn ich alleine bin aber auch nicht unglücklich und von daher überwiegt die positive Seite. Bin m/15

...zur Frage

Wie kann ich mir am besten das Leben nehmen?

Hi bin 16 männlich und hab beschlossen mich zu töten! Der Grund ist der dass ich keine männliche Bezugsperson hab sprich mein scheiß Vater lässt mich im Stich! Ich bin jetzt auf ein oberstufengymnasium gekommen wo ich keinen kenne und mich alle ignorieren! Immer steh ich allein und meine klassenkameraden kennen sich teilweise auch untereinander! Ich will nicht mehr allein sein! Ich will sterben! Wie soll ich Klassenfahrten mitmachen? Nein ich werde das umgehen und mir das Leben nehmen nur wie??

...zur Frage

Warum ist der Überlebenswille so stark?

Egal wie hoffnungslos alles scheint, die meisten Menschen nehmen sich nicht das leben. Und geben auch nicht auf. Warum ist unser Lebenswille so stark? Weil wir uns sonst umgebracht hätten früher, wo das leben sehr hart war oder? Nur wenige Menschen haben keinen Lebenswillen. Und diese gelten als psychisch krank. Aber objektiv gesehen macht das leben tatsächlich wenig sinn, oder? trotz grossem leid bringen sich aber die wenigsten um, warum?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?