Warum bricht kein direkter Krieg aus zwischen dem Iran und Saudi Arabien?

9 Antworten

Hast Du es eilig?

Erst einmal marschiert Ergogan ein, mit durchaus eigenen Absichten.
Er stellt sich zwischen beide Seiten, Iran und Saudis.
Seine Einladung zum Krieg hat er angenommen.

Die Saudis bleiben nict Abseits, sie sind der Absender der Einladung, wie ebenso Schutzmacht der Sunniten.
Womit noch der Iran fehlt, der Einldung zu folgen.

Die Russen halten sic zurück, die USA zieht sich zurück.
Die hoch gelobte EU kann nicht.

Noch ist die Party nicht eröffnet, die Schlacht wird erst vorbreitet.

Wird Erdogan noch nicht einmal mit der PKK fertig und du meinst, er könne Schwergewichtler wie Iran oder Saudi Arabien kontrollieren/einnehmen?

1
@NOKONA

Das interessiert ihn nicht...er will "Heim ins Reich", dem Osmanischen Reich.

0
@soisses

Jeder will heim, in sein Reich, nach getaner Arbeit

0

Mal sehen:

Hinter dem Iran stehe Russland, hinter Saudi-Arabien die USA. Wozu würde ein direkter Krieg (wo eigentlich, haben ja keine gemeinsame Grenze) wohl führen?

Davon ab Unterschlägst du die Türkei als 3. Regionalen Kandidaten und Pakistan und Indonesien als weitere islamisch geprägte Schwergewichte, wie auch Ägypten und Nigeria.

Gibt es immer nur zwei Schwergewichte, wie beim Boxen. Z.b. der amtierende Schwergewichtsboxweltmeister und sein oft ebenbuertiger Herausforderer. Muss sich der Herausforderer erstmal seine Herausforderung verdienen

0

Bist du etwa Blutrünstig? Die Welt hat schon so viele Kriege mitgemacht und darunter gelitten. Wieso lernt Ihr nichts daraus?

Warum gibt es solche Menschen wie dich, die nicht daraus lernen, dass grundsätzlich die Bevölkerung darunter leidet.

Ich glaube es einfach nicht

Willst du nur nicht wahrhaben, dass Kriege und Konflikte genauso zum menschlichen Dasein gehören wie die Liebe. Kann kein Gott daran etwas ändern

0
@NOKONA

Gehörte der Holocaust auch zum menschlichen Dasein?

Gehört das töten von unschuldigen Menschen wirklich zum menschlichen Dasein?

0
@Andy1299

Nein aber diese Grausamkeiten und Kriege sind Gang und gebe auf der Welt. Da ist das Holocaust nicht alleine und reiht sich zu gleichem Maßen mit Grausamkeiten vieler Länder.

0
@xXxWOLFxXx

Das töten von Menschen ist immer eine Grausamkeit und Kriege tragen den größten Anteil dazu

0

Voraussichtlich aus dem selben Grund warum es beim kalten Krieg in den 60-90ern gab ... Die Stellvertreterkriege wären auch schon lang und blutig genug ...

Floss im kalten Krieg kein einziger Tropfen Blut. In Familien-Bruder -oder Ehekriegen schon literweise

0
@NOKONA

Im kalten Krieg floss in Vietnam, Korea, Guatemala, Nicaragua, Jemen oder Afghanistan genügend Blut in Stellvertreterkriegen oder an der Kommunistenjagd.-1 These ist falsch

Mit dem zweiten schießt du an Ignoranz den Vogel ab.

0

Heutzutage führt man Stallvertreterkriege. Da läßt man nicht das eigene Land zusammnbomben.

Was möchtest Du wissen?