Warum bricht ein Zahn ab?

2 Antworten

An Magnesiummangel liegt es definitiv nicht! Ohne Dir in den Mund zu sehen, kann man Dir keine Antwort geben, aber Dein Zahnarzt, den Du schnellstens aufsuchen mußt.

Ich würd den Arzt befragen. Es könnte an Vitaminmangel liegen

Das denke ich auch bin auch letzte zeit total schwach mag vielleicht daran liegen..

0
@merve6

Dann versuche ein bisschen mehr Obst & Gemüse zu essen. Muss nicht viel sein, einen Apfel und ein kleiner Salat reichen meistens :)

0

Abgebrochen was jetzt?

Also ich hatte auch zwischen den Zähnen Füllung die ist mir rausgebrochen ist das schlimm? Habe keine Schmerzen oder sonstiges. ist auch kein Loch zu erkennen nix an Zahn ist abgebrochen.

...zur Frage

Ein Stück von meinem Zahn ist abgebrochen was folgt nun?

Ein recht großes stück von meinem Zahn ist abgebrochen (circa 1/3) ich würde morgen früh bei meinem Zahnarzt anrufen und nach der Arbeit gegen 16 Uhr hin fahren und das behandeln lassen und nein das Stück was von meinem Zahn abgebrochen ist habe ich nicht mehr. Was passiert nun? Was wird nun mit meinem Zahn gemacht und wird der Zahn nicht bis morgen 16 Uhr absterben?

...zur Frage

was macht der Zahnarzt gegen einen abgebrohenen Zahn?

Hey :) mir ist vorgestern ein Stück vom Zahn abgebrochen weil ich eine Möhre gegessen hab und irgendwie hat ich dann auf einmal ein kleines Stück Zahn im Mund. Der Zahn tut nicht weh und ich kann darauf auch kauen und er stört mich nicht. Ich gehe heute zum Zahnarzt. Wisst ihr was dieser machen wird? Also was macht er wenn es ein Milchzahn ist und was macht er wenn es schon ein Weißheitszahn ist? Danks shobmal im Vorraus . Lg Lea

...zur Frage

Zahnarzt bricht bei Behandlung Zahn ab - haftet er?

Heute hat mein Zahnarzt mir bei einer Wurzelbehandlung den Zahn abgebrochen...

Ich hole mal etwas aus: Vor den Sommerferien (Bremen) war ich beim Zahnarzt und habe mir - endlich - mal ein Paar Zähne richten lassen. Im Unterkiefer die Frontzähne. Zwei davon sahen nicht mehr so pralle aus. Er hat den Karies entfernt und sie wieder 'anschaulich' gemacht. Ein Zahn unter einer Brücke im Oberkiefer musste allerdings entfernt werden. Dieses geschah letzten Freitag (09.08.2013). Morgens Zahn raus, Abdruck machen und Gebiss wegen Erweiterung abgeben - abends dann Gebiss abholen und einsetzten. So weit so gut...

Am Samstag habe ich dann an einem von den behandelten Zähnen im Unterkiefer Schmerzen bekommen, Also erst Mal mit Schmerzmittel behandelt. Am Montag waren die Schmerzen nicht weg - also ab zum Doc. Der hat den Zahn hinten aufgebohrt und offen gelassen, damit 'irgendwelche Sachen' notfalls ablaufen können. Ich habe bis Mittwoch dann Schmerzmittel genommen - Donnerstag war ich dann fast komplett schmerzfrei.

Heute (Donnerstag) dann hat er sich den Zahn noch mal angeschaut. Noch mal mit diesen kleinen 'Nadeln' / 'Handbohrern' (oder was das auch immer ist...) das Loch etwas (2mm) vertieft, weil er nach einer Röntgenaufnahme gesehen hat, das er noch etwas tiefer muss.

Dann hat er mit dem 'normalen' Bohrer und einem langen - also länger als normal - Bohrer versucht, das Loch noch etwas zu vertiefen. Dabei ist dann der Zahn abgebrochen. Er sagte noch: "Mist, jetzt ist mir der Zahn abgebrochen. Ähhh... Die Füllung." Es war aber nicht nur die Füllung, sondern auch ein gutes Stück vom Zahn! Nun habe ich an der Stelle nur noch einen kleinen Zahnstumpf im Mund... Sieht natürlich sau blöde aus :(

Nun muss ich bis nächsten Freitag so rumlaufen...

Meine Frage ist aber nun, ob ICH oder der ZAHNARZT die Wiederherstellung der Optik des Zahns bezahlen muss.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?