Warum brennt es in Kalifornien so oft?

5 Antworten

Es gibt in der Welt einige Regionen die weit anfälliger sind für Waldbrände als andere. Das liegt an der Geologie, der Flora, am regionalen Klima und noch einigen anderen Faktoren.

Ich denke nicht das es in Kalifornien außergewöhnlich oft brennt. Da gibt es mit Sibirien, Australien und Afrika sicher Ecken die genau so betroffen sind. Bis auf Australien hört man aber kaum was weil das keinen, bis auf Fachleute, interessiert oder man es schlicht nicht mal mitbekommt weil dort einfach kaum jemand wohnt

Ich denke sogar das wir in Deutschland von der Anzahl auf die Fläche betrachtet nicht wirklich viel weniger Vegetationsbrände haben. Nur haben wir halt eine bessere Infrastruktur was die Brandfrüherkennung und die Brandbekämpfung betrifft. Deutschland ist fast so groß wie Kalifornien hat aber 2,5 mal mehr Einwohner die auf die Fläche auch besser verteilt sind.

Daher gibt es hier kaum so große Waldbrände, selbst in den Wäldern der Gefahrenklasse A1 nicht. Da spielen aber noch weit mehr Faktoren eine Rolle.

Das mit den Häusern ist in ganz Nordamerika ein Problem. Da werden Holzhütten, amerikanische Häuser sind oft nicht mehr als ein Stapel Bretter und ein Sack Nägel, mitten in die Pampa gebaut. Die sind natürlich weit anfälliger als ein gemauertes Haus das ordentlich mit Ziegeln gedeckt ist.

Also es ist eine Mischung von hausgemachten Problemen verbunden mit einer großen Öffentlichkeit die es mit bekommt. Ansonsten nicht weiter ungewöhlich.

Der "Sunshine State" zu sein hat halt nicht nur Vorteile. Da gibt es lange Trockenperioden.

Warum da Häuser neu aufgebaut werden bzw. kein Mindestabstand gehalten wird hat zwei Gründe die sich auf die deutschen Sprichwörter "Der Blitz schlägt nicht zwei Mal an der gleichen Stelle ein" und "Heiliger Sankt Florian verschoben mein Haus - zünd andere an" reduzieren lässt.

Istanbul liegt auf einer großen Erdbebenspalte, aber das hält die Leute auch nicht ab da Neubauten hinzustellen. Der Mensch ist einfach gut im Ausblenden von Gefahren.

Grr. Handy App ohne Korrekturmöglichkeit aber Handy mit Autokorrektur. Nicht verschoben, sondern verschohn.

0
@Panazee

Oder gar verschonen ;-)

Aber ja, die App ist Krätze.

0

es kommen zwei Dinge zusammen: anhaltende Trockenheit und viel Wind.

In manchen Regionen Kaliforniens hat es seit 3 Jahren nicht ergiebig geregnet oder sogar keinen Tropfen geregnet. In den waldigen Höhenlagen weht ein ständiger Wind der immer wieder, auch kleine Brände, zu Großbrände werden lässt.

In Kalifornien vermutlich 200 Menschen durch Feuer getötet, wann wird endlich etwas gegen den Klimawandel getan?

Vermutlich sind es noch zu wenige Leute die sterben mussten. vielleicht vergleicht man das mit dem Seebeben vor ein paar Jahren wo über 200.000 Menschen ums leben kamen. Beim ersten Fall ist es aber selbst verschuldet. Wann steuert man endlich um?

Viele Bonzen haben sich wohl verpisst und nicht einmal gelöscht. Wenn ich doch Tage vorher schon sehe, dass das feuer nur noch 1000 Meter oder wenige 100 Meter entfernt ist, weshalb haben sie nicht die angrenzenden Bäume an den Häusern gefällt und kleine Schneisen gemacht. Weshalb haben sie nicht gelöscht. Jeder hat auch einen Wasserschlauch am Haus. Weshalb haben sie die Bäume am Ortsrand nicht rechtzeitig gefällt. Das feuer kam ja nicht über Nacht. Es war anfangs noch Kilometerweise weg.

Ich habe den eindruck, dass die Bonzen das von ihrer Versicherung ausbezahlen lassen wollen und denen der Brand völlig egal ist. So kann man sein Haus auch verkaufen.

Oder ist das ein Wirtschaftsankurbelungsprogramm, dass man Wälder und Häuser abbrennen lässt, um nachher wieder aufzubauen und aufzuforsten.

Normalerweise müsste man weltweit ein Gesetz machen, dass jeder Mensch im Jahr nur 3000 Kilometer fliegen darf, was im Reisepass abgestempelt wird. Sollte er z.B. nach Südafrika fliegen, muss er ca. 4 Jahre warten bis er 12000 km für Hin-und Rückflug beisammen hat. Dann würde die Sauerei ganz schnell aufhören. Die Bonzen könnten sich nicht mehr freikaufen und jedes Jahr fliegen. Sie könnten mit der Segelyacht nach Südafrika fahren, das wäre umweltschonender oder schwimmen oder rudern. Der Flugverkehr müsste um 90 Prozent weltweit abnehmen, genauso der Schiffsverkehr mit den Touristen. Dann würde die Sauerei aufhören.

Nicht der Diesel ist das Problem und die Umleitungen machen die Sache noch schlimmer. Die Richter müssten nicht einzelne Strassen sperren, sondern ganze Städte und dann die Autos ordentlich nachrüsten und nicht einfach verschrotten, was sind wir denn für eine Wegwerfgesellschaft.

...zur Frage

was tun, wenn einem ein wildschwein begegnet?

meine schwester und ich gehen bei gutem wetter gern im wald wege erkunden. also relativ "feste" wege (schotter- oder teils geteerte und seltener auch eher "wäldliche" wanderwege, wo wir nicht wissen, ob es häufig genutzte wege sind).

normal gehen wir aber nur breite und sichere wege und keine trampelpfade. wir versuchen natürlich, uns möglichst aus dem dichten wald fernzuhalten, aber dennoch führen einige strecken schon rein oder durch.

wir sind auch noch nie tieren begegnet, aber angeblich kam es schon vor, dass leute auch tagsüber wildschweine, und wir auch letztens rehe, gesehen haben. logischer weise gehen wir auch nur in den wald, solange es hell ist, also zwischen 12 und 5 uhr im moment, länger bleiben wir nicht.

nur da wir uns dann manchmal an bestimmten stellen nicht sooo sicher fühlen dun man ja nie weiß, ob nicht doch mal ein tier auftaucht, meine frage:

wenn einem wirklich ein wildschwein begegnet, was tun?

ich habe schon gehört, wann soll sich ruhig auf den boden legen und sich ergeben, um es zu beruhigen, aber trampelt es einen da nicht einfach tot?

oder wegrennen? aber diese viecher sind doch verdammt schnell und weglaufen kann man eh nicht oder? vor allem im wald die steilen wege...

oder soll man krach machen, um das wildschwein zu erschrecken? in großen gruppen, die laut sind, soll das ja funktionieren, aber zu zweit? macht man des tier damit nicht eher aggressiv?

oder kann man wildschweine mit fackeln von sich fern halten? angeblich mögen die ja kein feuer... und haben angst davor. aber meine mutter meinte, es sei verboten, fackeln mit in den wald zu nehmen...

was habt ihr für einen rat für uns, so für alle fälle?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?