Warum braucht zum Beispiel Windows 7 mehr Leistung als Windows 98?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das liegt vor allem an der Struktur der deutlich komplexeren Kernelstruktur von Windows 7 und den vielen zusätzlichen Hintergrunddiensten.

Win 98 war vom Prinzip her noch "DOS-16 Bit" basiert und hatte lediglich 32 Bit - Erweiterungen. Auch wegen der damals zur Verfügung stehenden Hardwareleistung war es entsprechend wenig komplex programmiert. ( Das Betriebssystem passte noch problemlos auf eine CD mit 650 MB Kapazität.

Seit Windows 2000 / XP basieren auch die "Konsumer" - Versionen von Windows allesamt auf dem Windows NT - Kernel und wegen zwischenzeitlich auch deutlich ( um vielfache ) gestiegene Hardwareleistung konnte auch Windows mit seinen Diensten immer komplexer und leistungsfähiger werden.

Der Nebeneffekt ist dann natürlich auch ein entsprechend grösseres Datenvolumen mit einem Zuwachs von mehr als 10x . Und diese Datenströme müssen natürlich auch entsprechend bewegt und rechenintensiver bearbeitet werden.

Da gab es mal eine lustige Geschichte, als CPUs wie AMDs K6 und Intels Pentium II die Grenze von etwa 300 - 400 Mhz überschritten. Diese Prozessoren waren derart schnell aus Sicht von einigen DOS-basierten Spielen und Betriebssystemen, dass man sie für deren Verwendung teilweise sogar künstlich ( via Software oder auf Hardwareebene ) einbremsen musste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Windows 98 ist doch längst überholt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?