Warum braucht man eine Wohnung zum Leben?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Zu Hause hast du in der Regel eine warme und geschützte Umgebung, in der du dich ausruhen und entspannen kannst. Du musst weder um dein Leben fürchten, noch darum, dass dir jemand etwas antut oder dir Dinge entwendet. Du hast Privatsphäre, die jeder Mensch benötigt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irgendwann wird man ein Bett brauchen, um drin zu schlafen. Die meisten Leute fühlen sich wohler, wenn sie langfristig immer im selben Bett schlafen können und nicht ständig ins Hotel müssen. Und die Klamotten will man irgendwo lagern, den Papierkram auch... so eine Wohnung ist deutlich praktischer weil geräumiger als das Leben aus dem Koffer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Imperator12
04.02.2016, 18:07

Er meinte nicht das Hotel, sondern die Straße!

0

hi,
wichtig ist es insofern, damit man nach der schule/arbeit eben 'nach hause' kommen kann.. wie würde es klingen, wenn man nach der arbeit 'in den wald' ginge..^^ 

ernsthaft jetzt: dieses 'dach übern kopf', die 'eigenen 4 wände' ist ein urbedürfnis jedes individuums. irgendwo einen 'ruhepol', sicherheit zu haben, oder wie goethe meinte 'hier bin ich mensch, hier kann ichs sein'.
zu anfang waren es höhlen und mit der zeit kam man drauf, daß man diese höhlen auch ausbauen kann.

theoretisch könnte man auch heute noch in einer höhle leben aber sowenig wie wir heute keine tiere mehr jagen und uns felle - zum schutz - umhängen, sosehr hat sich nun mal gesellschaftlich entwickelt, daß man eben das berühmte 'dach übern kopf' oder eben die 'eigenen 4 wände' haben möchte - aus dem gleichen sicherheitsbedürfnis, wie seinerzeit unsere vorfahren im neandertal. denn dauerhaft 'on the road' kann niemand..

natürlich gibt es dafür auch viele wissenschaftliche abhandlungen aber ich denke, der ur-instinkt ist und bleibt derselbe..

wäre ein thema für einen philosphischen kaminabend mit single malt..^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Imperator12
04.02.2016, 18:10

Er will nicht in den Wald oder Höhle, sondern auf die Straße.

0

Lebe mal, besonders jetzt im Winter, für nur 4 Wochen als Obdachloser, dann weist du für was man eine Wohnung braucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Imperator12
04.02.2016, 18:12

Ich glaube, dass er es in 4 Wochen immer noch nicht weiß.

1

Wohin willst du denn sonst gehen nach der Arbeit?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Imperator12
04.02.2016, 18:03

Auf die Straße.

0

Was soll die Frage?
Du willst auf der Straße schlafen?
Tu was du nicht lassen kannst, oder formuliere die Frage besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stell dir vor, du müsstest auf der Straße leben.
Es ist später Abend und es fängt an zu schneien. Da du bestimmt trocken schlafen willst, brauchst du eine Art von Dach über deinem Kopf, das den Schnee von dir abhält. Du gehst unter eine Brücke und legst dich mit deinem Schlafsack und deiner Decke hin. Am nächsten Morgen wachst du auf. Hast du etwas anderes zum Anziehen? Deine Klamotten hattest du schon an, du hast keinen Kleiderschrank. Wo wäschst du dich? Du hast kein Badezimmer. Weil du Hunger hast, schaust du, ob du noch ein paar Geldmünzen hast, gehst du in ein Cafe und kaufst dir Frühstück. Wo putzt du dir die Zähne? Es wird vormittag und du gehst zurück zur Brücke, wo du alle deine Sachen gelassen hast. Sind sie noch da, oder hat sie dir ein anderer Obdachloser gestohlen? Du hast Glück, alles ist noch da. Die Klamotten, die du gestern getragen hast, wo wäschst du sie? Du hast keine Waschmaschine. Es wird Mittag. Du hast kein Geld mehr, um dir Essen zu kaufen. Woher bekommst du Geld? Geld (Arbeit oder Harz 4) bekommt man nur, wenn man eine Addresse hat. Du hast keine Addresse, du bist nämlich obdachlos. Deshalb gehst du in die Fußgängerzone, setzt dich an den Straßenrand und hoffst dass ein paar Leute dir Geld schenken. Die meisten Leute gehen einfach vorbei und scheinen dich nicht mal zu bemerken. Ein paar werfen die 10 Cent Münzen zu, ganz wenige 1 Euro. Einer gibt dir sogar 2 Euro. Am Ende des Nachmittags hast du insgesamt 5 Euro. Du kannst dir davon Essen kaufen, aber du kannst dir weder Hygieneartikel (besonders wichtig für Frauen) leisten, noch in einem Waschsalon deine Kleidung waschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Imperator12
05.02.2016, 22:52

Ja, dass will er.

0

Wo willst du sonst schlafen, essen und deine Körperhygiene pflegen? Wenn du keine eigene Wohnung willlst, hindert dich nichts daran auf der Straße zu leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Imperator12
04.02.2016, 18:00

Er will auf der Straße schlafen und Körperhygiene kennt er bald nicht mehr.

1

Wäre ja auch blöd, wenn man auf der Straße übernachten müßte und überhaupt, wo stellst du deine ganzen Möbel und Sachen sonst hin?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Imperator12
04.02.2016, 18:05

Er hat vielleicht keine Möbel.

0

stell dir vor was du °°°ohne wohnung°°° machen würdest, bzw. was nicht , dann ergibt sich die antwort von selber. sei froh das du eine wohnung hast - in anderen armen ländern leben die menschen ohne was auf der strasse -willst du das wirklich ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Imperator12
04.02.2016, 18:02

Ja, er will.

0

Mein Wahlspruch heißt: "Mein Heim, meine Welt". Er hängt gerahmt im Flur meines Zuhauses. Das ist die Antwort auf Deine Frage und sie sagt eigentlich alles aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich würde sagen man brauch unbedingt eine eigene Unterkunft,um sich selbst wohlzufühlen...

Zu Hause ist man am sicheresten,und kann sich entspannen von dem stressigem Alltag..

Nichts ist besser als nach einer Woche Urlaub,wieder in seinem schönem Zu Hause zu sein,..

.das ist jetzt so meine Meinung ...

Jeder sieht das natürlich aus einem anderen Blickwinkel..

Aber mein Zu Hause ist mir schon wichtig Lg Silvia101 :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast recht, man braucht kein Dach unterm Kopf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?