Warum braucht man eine Ausbildung, wenn man sich selbständig macht?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Es sieht einfach besser aus für deine Kunden. Kunden, Firmen, die mit dir Geschäfte machen wollen, prüfen sowas im Normalfall. Besonders Banken prüfen dies, wenn du Kredite haben möchtest. Außerdem sorgt die Ausbildung dafür, dass du dir Wissen aneignest, um dein Business besser umzusetzen. Viele Leute überschätzen sich und machen durch Unwissenheit Fehler, was für finanziellen Einbußen sorgt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil ein "Chef" sein Gewerbe verstehen sollte. Es gibt auch Selbständigkeiten, bei denen ein Meisterbrief verlangt wird, oder ein abgeschlossenes Studium, das nur so am Rande.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast recht, man braucht, um sich selbstständig zu machen, nicht zwingend eine Ausbildung.

Aber man sollte Ahnung davon haben, was man macht. Und dafür ist eine Ausbildung durchaus gut geeignet. 

Abgesehen davon kann man im Rahmen der Ausbildung auch noch sehr viel über das allgemeie Geschäftsleben lernen, was einem dann später weiterhilft.

Es kommt auch sehr darauf an, als was man sich selbstständig machen will. Für ein Handwerk brauch es Fachkenntnis und teilweise einen Meister. Ohne wird das nichts. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von motter
08.08.2017, 18:46

Nein das kann ich Dir aus eigener Erfahrung sagen das , dass nicht stimmt mein Freund hat eine Baufirma nach nicht bestandener Ausbildung mit 22 Selbstständig gemacht jetzt ist er 45 ohne Meister und das Geschäft ist das Bekannteste vor ort

0
Kommentar von motter
08.08.2017, 20:01

Ja sorry tut mir leid habe ich oben falsch gelesen. Ja da hast du natürlich absolut Recht

0

Soso, Du willst eine Gewerbe anmelden. Hast Du Ahnung vom kaufmännischen Gepflogenheiten, wie Buchführung, Rechnungslegung, Bilanzierung? Und Azubis ausbillden darfst Du schon mal gar nicht. Kannst Du Lohn- oder Gehaltsabrechnungen machen, Sozialabgaben abführen, Steuern zahlen? Alles böhmische Dörfer? Dann bist Du ganz schnell pleite mit einem Haufen Schulden am Bein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von motter
08.08.2017, 18:04

Nein das ist nicht richtig, ein Freund von mir hat sich ohne Ausbildung sehr erfolgreich selbstständig gemacht. Heute hat er ein Bauunternehmen mit über 80 Angestellten

0
Kommentar von motter
08.08.2017, 18:21

Wenn er keine Ahnung hätte, hätte er keine 80 Mitarbeiter, die müssen Finanziert werden. Und das Geld kommt auch nur rein wenn die Kunden zufrieden sind und er hat sein Unternehmen seit 20 Jahren ist noch nie Pleite gegangen dann muss er ja wohl Ahnung haben, das schaffen die meisten nicht mit Ausbildung oder gehen Konkurs

0
Kommentar von motter
08.08.2017, 19:17

Der Chef übernimmt immer die Haftung, das hat nichts damit zu tun ob gelernt oder nicht gelernt

0

Theoretisch ist das so. Aber Du kannst auch nichts ohne Ausbildung. Du kannst nicht ausbilden, du kannst keine qualifizierten Gewerke erstellen, Versicherungen würden nicht für Deine Fehler haften wollen, etc...

Auch der deutsche Kunde legt Wert darauf, Aufträge an Fachleute zu erteilen. Was willst Du den für Waren oder Dienstleistungen anbieten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von motter
08.08.2017, 18:33

Alles Quatsch

0
Kommentar von motter
08.08.2017, 18:34

Sorry, wollte ich nicht so hart sagen

0

Dann musst du dir nur noch einen Beruf suchen, den du ohne Ausbildung ausüben kannst.

Z. B. Döner-Verkäufer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von motter
08.08.2017, 18:05

Nein man kann sehr erfolgreich sein auch ohne Ausbildung

0
Kommentar von motter
08.08.2017, 18:10

Ein Freund von mir ist durch die Kaufmann im Einzelhandel Prüfung gefallen hat danach abgebrochen, dann er Häuser verkauft hat dabei viel gelernt, nach 4 Jahren hat er ein Bauunternehmen gegründet sehr Erfolgreich, nach 12 Jahren Selbstständigkeit hat er weil die Gesellschaft es so will und wegen seinem Ego den Betriebswirt des Handwerks nebenberuflich abgeschlossen. Das Unternehmen besteht jetzt seit 20 Jahren

0
Kommentar von motter
13.08.2017, 09:08

ja das schaffen aber diejenigen die merken das Sie sich in festgefahrene Strukturen und Abläufe nicht wohlfühlen , und außerhalb dieser Normen was erreichen wollen . Das ist sehr selten aber dann auch meistens sehr erfolgreich weil Sie dann die Skills haben

0

eine ausbildung in dem gewerbe in dem du dich selbständig machen willst, sofern es diese gibt, spricht für professionalität. damit zeigst du den kunden das du was davon verstehst. außerdem ist es besser noch was in der rückhand zu haben falls die selbstständigkeit scheitert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von motter
08.08.2017, 18:22

Typisch Deutsch Zertifikat geil, es gibt viele die schaffen ohne Ausbildung mehr wie mit, in Amerika gibt es viele solcher Karrieren

0
Kommentar von motter
08.08.2017, 20:05

Ja da hast du Recht die Mehrheit scheitert an so etwas , deswegen finde ich das die Leute die in Ihrer Jugend etwas falsch gemacht haben und es trotz dieser Umstände geschafft haben, bewiesen  haben das Sie das Gegenteil von dumm sind, und das dann mehr als Wett gemacht haben. Worauf Sie dann auch Stolz sein können, trotz nicht bestandener Ausbildung , da so etwas in Deutschland selten genug ist.

0

Man braucht eine Ausbildung nicht weil man  von anderen abhängig ist  sondern das man seinen Beruf ordentlich ausüben kann  bzw weis was nötig ist  um  zb  s Ein unternehme oder Geschäft zu führen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von motter
08.08.2017, 18:11

Quatsch da reicht eine Ausbildung lange nicht aus, was du dafür brauchst lernst du nur in der Praxis

0
Kommentar von motter
08.08.2017, 18:18

Ein Freund von mir  ist durch die Kaufmann im Einzelhandel Prüfung gefallen hat danach abgebrochen, dann er Häuser verkauft hat dabei viel gelernt, nach 4 Jahren hat er ein Bauunternehmen gegründet sehr Erfolgreich, nach 12 Jahren Selbstständigkeit hat er weil die Gesellschaft es so will und wegen seinem Ego den Betriebswirt des Handwerks nebenberuflich abgeschlossen. Das Unternehmen besteht jetzt seit 20 Jahren

0
Kommentar von motter
08.08.2017, 18:41

Nein er hat sich das Wissen angeeignet, sonst hätte er keine Akzeptanz bei seinen Mitarbeitern . Im Laufe der Jahre geht auch mal was Schief das passiert auch bei Firmen mit Ausbildung. Diese Probleme müssen bewältigt werden . Und er ist der Chef und holt die Aufträge ran in sorgt dafür das die Leute Aufträge haben. Und er sich viel bei anderen abgeschaut und gelernt . sogar soviel das er neben seiner Selbständigkeit nach 12 Jahren den Betriebswirt abgeschlossen hat

0
Kommentar von motter
08.08.2017, 18:44

Und nach sovielen Jahren hat man automatisch Sachverstand , mir kann keiner erzählen das einer mit 3 Jahren Ausbildung mehr Erfahrung hat . Wie einer ohne aber mit viel Berufserfahrung

0
Kommentar von motter
13.08.2017, 09:03

Der Sachverstand hat er erworben , als er angefangen hat Häuser zu verkaufen 4 Jahre lang, da hat er sich viel auf den Baustellen abgeschaut. Kunden haben ihn angerufen,wenn was nicht funktionierte, und er kümmerte sich darum nach einer Weile war er so weit das er es sich zutraute es selbst zu machen .

0

Das Problem an der Sache ist, wenn das mit deiner Selbstständigkeit nicht funktionieren sollte,

 dann ist eine Ausbildung die Grundvorraussetzung für deine berufliche Laufbahn, was finde ich sehr wichtig ist, ohne Ausbildung kann man fast bis nie irgendwo einfach arbeiten, man kommt leider nicht drum rum. 

Mach lieber erst deine ausbildung und dann kannst du dich immer noch selbstständig machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und was arbeitest du selbständig, wenn du nichts kannst?

Du hast doch von Buchführung, Kalkukation usw keinerlei Ahnung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von motter
08.08.2017, 18:13

Das lernt man in der Praxis kann man sich alles aneignen, die Praxis ist eh der bessere Lehrmeister

0
Kommentar von motter
08.08.2017, 18:17

Davon hat man auch keine Ahnung wenn man ausgelernt hat.

1
Kommentar von motter
08.08.2017, 18:31

Ein Freund von mir  ist durch die Kaufmann im Einzelhandel Prüfung gefallen hat danach abgebrochen, dann er Häuser verkauft hat dabei viel gelernt, nach 4 Jahren hat er ein Bauunternehmen gegründet sehr Erfolgreich, nach 12 Jahren Selbstständigkeit hat er weil die Gesellschaft es so will und wegen seinem Ego den Betriebswirt des Handwerks nebenberuflich abgeschlossen. Das Unternehmen besteht jetzt seit 20 Jahren

0
Kommentar von motter
08.08.2017, 18:51

Hast du nicht gelesen er hat 20 Jahre sein Unternehmen ohne Meister wo hat er denn da dein Unternehmen nach kurzer Zeit in den Sand gesetzt ? Das ist damit absolut widerlegt. Und ein Handwerksunternehmen was Erfolgreich ist oder sein will muss Kaufmännisch geführt werden das ist das wichtigste . Für alles andere gibt es Fachkräfte

0
Kommentar von motter
08.08.2017, 18:54

Und er ist Betriebswirt des Handwerks mittlerweile ist das keine Ausbildung?

0
Kommentar von motter
08.08.2017, 18:57

Und da weiß man auch wie Baukalkulationen gehen

0

Wenn du nichts kannst und keine Ahnung von etwas hast kannst du dich auch nicht selbstständig machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von motter
08.08.2017, 18:01

Das stimmt nicht ein Freund von mir hat seine Ausbildung nach nicht bestandener Ausbildung geschmissen, danach hat er sich sehr erfolgreich selbstständig gemacht.

0
Kommentar von motter
08.08.2017, 18:06

Nein er hat ein Bauunternehmen mit über 80 Mitarbeiter

0
Kommentar von Peppi26
08.08.2017, 18:08

Glaube ich dir nicht. der schwindelt dich bestimmt an. Man wird ohne Erfahrung und Ausbildung nicht einfach Bauunternehmer.

0
Kommentar von motter
08.08.2017, 18:14

Nein er schwindelt nicht ich kenne seinen Vater und er hat mit seine Zeugnisse gezeigt. der Vater hat das bestätigt .

0
Kommentar von motter
08.08.2017, 18:15

Er  ist durch die Kaufmann im Einzelhandel Prüfung gefallen hat danach abgebrochen, dann er Häuser verkauft hat dabei viel gelernt, nach 4 Jahren hat er ein Bauunternehmen gegründet sehr Erfolgreich, nach 12 Jahren Selbstständigkeit hat er weil die Gesellschaft es so will und wegen seinem Ego den Betriebswirt des Handwerks nebenberuflich abgeschlossen. Das Unternehmen besteht jetzt seit 20 Jahren

0

Und als was willst du dich selbständig machen, wenn du nichts gelernt hast?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von motter
08.08.2017, 18:16

Ausbildung wird absolut überbewertet das ist nur was fürs Ego. Keine Ausbildung bringt Dir was für die Selbstständigkeit bei

0
Kommentar von motter
08.08.2017, 19:18

Du hast keine Ahnung man braucht keiner Meisterausbildung im Bauträgergeschäft

0
Kommentar von motter
08.08.2017, 19:20

Und die Meisterausbildung brauchen wir weil wir in Deutschland leben. Und die Kammern damit Geld verdienen

0

Was möchtest Du wissen?