Warum braucht er solange um sich für oder gegen die Beziehung zu entscheiden?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja du reagierst über, lasse ihm bis zum Wochenende Zeit. Bis dahin denke mal lieber darüber nach wie ihr eure "Differenzen" aus der Welt schaffen könnt, denn ansonsten hat er Recht damit dass ihr keine Zukunft habt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frist geht bis zum Wochenende. Heute ist Donnerstagabend. Für die meisten von uns BEGINNT das Wochenende ab Freitagabend. Für manche ist die Ruhe zum Nachdenken besonders wichtig. Manchmal hilft auch eine kleine Pause. Ich würde ihm an deiner Stelle die Bedenkzeit geben. Wenn man jetzt Druck ausübt, wird das negative Folgen (z.B. Streit) haben, der keinen Sinn hat. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wichtigste wird hier mal wieder nur in einem nebensatz erwähnt. ihr hattet starke difderenzen, die zur trennung führten. eine fortführung der beziehung macht nur und NUR dann sinn, wenn diese differenzen endgültig gelöst wurden.

Er bat um zeit bis zum wochenende, heute ist aber erst donnerstag, der nicht zum wochenende zählt.

Du hast dich nun auf diese bedenkzeit eingelassen, also solltest du noch 3 tage warten können und müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke ihr braucht beide mal eine längere Auszeit, also immer nur eine Woche oder so. Was seine Beweggründe sind, das ist alles nur Spekulation. Und will ich an dieser Stelle auch nicht anheizen.

Empfehle Dir selbst die Zeit zu nutzen um Dir weiter Gedanken zu machen, ob Du das auch wirklich willst und woran es in der Vergangenheit gescheitert ist.

Mit Druck kommt man auf jeden Fall nicht weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit euch zwei wird es nichts mehr werden, weil keiner von euch beiden den anderen dazu bewegen kann es nochmal ernsthaft zu versuchen


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erzähle dir mal aus meiner Erfahrung, es fing so ähnlich an wie bei dir und dann auch mit einer Bedenkzeit.

Die Bedenkzeit sollte eine Woche gehen ( begann an einem Sonntag). Hatte davor sehr viel geweint, bei uns klappte es auch schon lange lange nicht mehr, sehr viel Streit und viele viele Tränen. Dann kam er mit dieser " Bedenkzeit" Idee, wo ich mich letztendlich nicht mehr verarschen lassen wollte nach diesem Gespräch. Also wie gesagt, Bedenkzeit fing Sonntag an, Montag war Funkstille, ich hatte innerlich anscheinend schon mit allem abgeschlossen und Dienstag (!!) meldete et sich dann bei mir mit einem Anruf 😂😂😂 Wow, die " Woche " war echt kurz 😂😂😂 Er kam dann gleich mit " ich vermisse dich ", wo ich echt schmunzeln musste und nur meinte, " Eine Woche haben wir abgemacht 😉 und daran halten wir uns 😉😉"
Er merkte sofort , dass ich dabei war mit allem abzuschließen und plötzlich war er derjenige, der mich doch plötzlich wieder haben wollte und es folgten von seiner Seite aus viele viele Tränen, Nachrichten, Anrufen, Betteln es nochmal zu versuchen.

Das Ende der Geschichte: Ich hatte genug und ging nicht mehr darauf ein. Das ist jetzt Jahre her und war die beste Entscheidung meines Lebens 😊😊😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine Entscheidungs fürs Leben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?