Warum braucht ein Eierkocher weniger Wasser für mehr Eier?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich schätze mal, dass es im Wasserkocher das gleiche Prinzip wie im normalen Kochtopf ist. Jedes Ei verdrängt einen Teil des Wassers. Je mehr Eier, desto mehr Wasser wird verdrängt und somit steigt der Wasserspiegel.

Mehr Eier verkleinern den Garraum und daher benötige ich für den Restraum weniger Dampf,bzw Wasser,denn nur der Dampf ist für´s Kochen wirksam.

Nur der Wasserdampf wirkt. Wenn der Gasraum schon fast völlig mit Eiern gefüllt ist, genügt weniger Dampf.

Du hast zwar kein "folgendes Problem" erwähnt, aber eine nette Frage gestellt, Tanzbiene. ;-)

Der Eierkocher arbeitet nur mit Erhitzung der Eier durch Dampf und kann daher effektiver mit dem Wasser haushalten als ein Kochtopf.

Was möchtest Du wissen?