Warum braucht die Waschmaschine 3 Anläufe um dann erst richtig zu schleudern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Maschine verteilt so die Wäsche das die nicht an einer Stelle sitzt und damit eine Große Unwucht entsteht den dann springt die Maschine das wird so mit den Anläufen verhindert und 2-3 mal ist doch nach nichts wen die Wäsche schwer ist und viel Wasser aufgenommen hat kann es auch länger dauern bis sich das Gewicht besser verteilt hat . 

Das ist so wie beim Autoreifen ist da nur ein paar Gramm Unwucht und irgendwann fängt das Rad an zu Schlagen das man es beim Bremsen und Lenken merkt .

Hauptsächlich ist das an und  auslaufen damit sich die Wäsche in der ganzen Trommel  besser verteilt dann halten die Maschine und dern Stoßdämpfer auch länger .

Hallo Oxygenium

Wenn du Unwucht zu groß ist dann versucht die Maschine  die Wäsche neu zu verteilen. Wenn du Unwucht auch dann noch nicht verringert werden kann dann schleudert sie entweder  gar nicht oder mit verringerter Drehzahl.

Gruß HobbyTfz

Ich denke mal da greift die Umwuchtkontrolle. Das ist ne feine Sache....

http://die-ratgeber-seite.de/waschmaschine-unwuchtkontrolle/

aber die macht dann so laute Geräusche beim zurückfahren als ob sie jeden Moment den Geist aufgibt.Habe schon gedacht die ist hin ;-)

0
@oxygenium

Also wir haben ne recht hochpreisige Bosch....die schnurrt dabei wie ein Kätzchen. Evtl. hast du ein günstigeres Gerät und das rumpelt halt etwas.....

Das Prinzip ist aber das gleiche.....

1
@user8787

na ,meine ist auch schon was älter und hört sich nicht an wie ein Kätzchen,sondern eher wie Ungeheuer welches ächzt und lechzt. ;-)

0
@oxygenium

*g..solange das Teil wäscht ist alles gut. Die Gute hat ihr Geld ganz sicher erarbeitet . ;o)

0

Was möchtest Du wissen?