Warum brauchen Spitzen-Politiker bei allem was sie in der Öffentlichkeit sagen einen (Ablese-) Zettel?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Was ein Politiker alles im Kopf haben sollte, Wunderwuzzis sind sie nicht. Wenn man einem Tag eine Menge unterschiedlicher Termine hat mit unterschiedlichen Themen, da könnte es leicht zu Verwechslungen kommen.
Es gibt Personen, die die Reden der Politiker formulieren. Die wissen die Grundhaltung, aber Sprache hat Wirkung, deshalb übernehmen Profis den Aufbau und die Formulierung. Eine Rede zu schreiben heißt auch, viel Zeit damit zu verbringen, denke nur einmal wieviel Zeit du für eine Referatsvorbereitung brauchst und dann noch vorträgst.
Also ich habe kein Problem damit, wenn sie einen Zettel haben oder die Rede vorlesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lToml
15.01.2016, 16:56

Also auf mich wirkt das immer so künstlich. Gerade wenn Menschen sterben und sie auf "schockiert " machen. Bei soetwas sollte man finde ich nicht SO VIEL vorlesen. Stichpunkte sind ja Ok aber nicht alles ablesen... 

1

:D Nice

Dir ist schon bewusst, dass Politiker einen Beraterstab haben und das akribisch vorbereitet wird was die sagen oder? Die bekommen ganz genau mitgeteilt was die zu sagen haben und was die Aussage für Gefühle ausdrücken soll und widerspiegeln soll etc.

A.) Die sind auch nur Menschen, kaum einer kriegt in 20 minuten oder so einen Text in den Kopf.

B.) Politiker sind Politiker weil Sie, zumindest manche, Charisma haben also auch Ausstrahlung. Können Sie dazu noch gut reden, "schwallen" wie man so schön sagt, sind sie optimal für den Job.

C.) Intelligent müssen Politiker gar nicht sein, glaubhaft oder sympatisch schon eher. Wenn du die frei reden lassen würdest, käme bei manchen nur bullshit raus.


Bestes Beispiel: George W. Bush.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Davon kannst du mal ausgehen. Ausserdem, seit wann können sich Politiker merken, was sie sagen? Schon am nächsten Tag haben sie alles vergessen und behaupten manchmal sogar das Gegenteil. Das ist aber nur meine persönliche Meinung, durch etliche Beispiele der letzten Jahre aber gefestigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Politiker haben an einem Tag viele verschiedene Termine, die sie wahrnehmen müssen. Deshalb benutzen sie bei öffentlichen Verlautbarungen gern "Spickzettel", auf denen die wichtigsten Stichpunkte stehen. Bei besonders sensiblen Themen, wie bei Terroranschlägen ist das ganz besonders wichtig. Meistens stehen auch nur Stichpunkte auf dem Zettel, sozusagen als Gedankenhilfe. Bei offiziellen Reden schreiben die Politiker die Reden nicht selbst, sondern sogenannte Redenschreiber. Wenn z.b. der Bundespräsident seine jährliche Anspracht hält, gibt er dem Redenschreiber Stichworte vor, was die Rede enthalten soll. Der Redenschreiber setzt sie auf und der Buprä liest diese durch und korrigiert, wo er eine Formulierung besser findet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst mal machen das nicht alle Politiker, Präsident Putin aus Russland macht das nicht, er kann stundenlang reden ohne auf eine vorgefertigte Rede zu schauen.
Merkel hat ein ganzen Stab, die ihre Reden schreiben sie wirkt zwar mit aber in der Hauptsache werden für sie die Reden geschrieben, wenn sie aus den Kopf ein paar Worte sagt sind sie meist auswendig gelernt, das selbe zählt auch für Gauck.
unsere Politiker müssen sehr drauf achten was sie sagen, weil sie auch andere Agendas vertreten zum beispiel die US-Amerikanische, obwohl das ja verwirrend ist, weil die Politiker das Wort USA im negativen meiden wie der Teufel das Weihwasser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Och, nicht alle lersen vom Zwettel ab. Nehmt doch nur mal unseren lieben Siggi Gabriel, die alte Dampfbacke, dieser Dampfplauderer braucht gewiß keinen Zettel, der rattert auch so los ohne Ende, bis einem die Ohr`n abfallen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenfrage: Warum brauchst du für ein Referat Karteikarten? Du hast dich doch ausreichend über das Thema informiert & es dir vielleicht sogar selbst ausgesucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lToml
15.01.2016, 17:03

Also wir haben früh in der Schule (ab 5. Klasse) gelernt eben OHNE diese KARTEIKARTEN auszukommen. Bei den einen klappt es gut, bei den anderen weniger. Aber SPITZENpolitiker sollten das schon können, wenn 3/4 einer 10. Klasse einer Realschule das können! 

0

Politiker sollen eine ordentliche Politik machen. Das hängt nicht davon ab, wie rhetorische begabt der Einzelne ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihre Reden schreiben sie in der Regel nicht selber das machen kompetente Mitarbeiter.Brisante  Themen haben ihre Tücken. Ein falsch abgelesenes Wort und der politische Gegner hat Munition .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?