Warum brauchen Pferde Gamaschen oder Bandagen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Pferde brauchen, solange sie am Bein keine Verletzung haben, keine Bandagen oder Gamaschen.

Ein Pferd das unter dem Reiter im Gleichgewicht ist, so wie es sein soll, streift sich mit den Beinen nicht.

Beim Reiten entwickeln sich unter den Bandagen sehr hohe Temperaturen und die richten um einiges schlimmere Schäden am Pferdebein an als, wenn es sich einfach einnmal mit dem Bein streift odre irgendwo anstößt. Vorallem den Sehen 'verschleißen' dadurch.

ich glaub das ist dass sich das Pferd wenn es läuft und sich irgendwo anstößt nicht verletzt,bin mir nicht sicher aber ich glaube schon hoffe konnte dir helfen

Grundsätzich besucht man keine aber falschen sind beim springen wichtig

sie sind hauptsaechlich zum springen da... damit die pferde wenn sie mit den fuessen an eine stange kommen sich nicht verletzen. man kann sie aber auch zum normalen reiten benutzen , denn manche pferde gehen mit den vorderhufen zu weit innen

Nein ;) auch beim Springen braucht man keine Gamaschen oder Bandagen

Na klar kann sich das Pferd da mal 'Stoßen' und sich eine kleine Wunde zu ziehen. Aber ich denke deine Mutter hat dich auch nicht einbandagiert oder mit Schutzhüllen eingedeckt nur damit du dich nicht verlatzen kanst, wenn du mit einer Freundin am Spieplatz rum saust. :D

0

Also Pferdem die gesunde Beine haben brauchen keine Gamaschen und erst recht keine Bandagen. Außer die springen , dann sollte man schon Gamaschen nehmen, zum Schutz der Pferdebeine. Aber ich persönlich finde Bandagen total unnötig. Die bieten nicht so viel Schutz wie Gamaschen und es kann schnell passieren, dass das Bein abgequetscht wird, weil man die Bandagen falsch angelegt hat oder durch ne Pfütze geritten ist. Aber manche nehmen das damit das besser aussieht etc.

Also grob gesagt: Die sind beide zum Schutz der Pferdebeine (Gamaschen schützen besser !) und werden bei nem gesunden Bein nur zum springen benötigt.

Was möchtest Du wissen?