Warum brauchen Frauen Bestätigung?

16 Antworten

ich brauche keine Bestätigung, ich mache ansagen.

was du beschreibst, muss gar nichts damit zu tun haben, dass man von anderen gesagt bekommen möchte, man sei im recht.

vielmehr kann man sich vorstellen, dass durch einen streit druck entsteht, der irgendwo raus muss z.b. wenn man sich bei freunden darüber ausk*tzt.

klar ist die Situation einseitig, wenn nur einer vom streit erzählt. und oft ist es so, dass man dessen Partei ergreift, um ihn zu trösten oder aufzubauen. oder weil man die Haltung eines freundes gut nachvollziehen kann.

statt dich über ihr verhalten aufzuregen und es asozial zu schimpfen, solltest du ihr sagen: sie hat den Konflikt aber nicht mit ihren freunden, sondern mit dir - und es ist keine Abstimmung, sondern wenn, dann ein Kompromiss zwischen euch beiden.

Interessanter Ansatz, danke

0

Es gibt immer Menschen, die sich für ihre Sachen Verbündete suchen und Bestätigung. Ich/wir sind okay Er ist/ Sie ist nicht okay.

Und natürlich erzählt in der Regel jede/r eine erlebte Geschichte so, das der Erzähler nicht als der Schuldige dasteht.

Naja, aber in einem Streit gehören generell keine Dritten rein. Ihre Freunde werden kaum unparteiisch sein und jedes Mal wenn Sie sich wieder aufregt, fällt ein weiteres Stück deiner Fassade ab und dein Bild brökelt und du stehst mehr als A... da.

Meiner Meinung nach Kindisch, bei jedem Murks loszulaufen und alle möglichen Leute zu fragen und sich über den Freund auszulassen.

Sag einfach, das Sie ihre Freunde da raushalten soll und nur weil Ihr X/Y zustimmen es nicht bedeutet das Sie recht hat.

Ich bin eine Frau und bin der Ansicht, dass gehört sich nicht. Wenn man mit einem Partner Streit hat, hat man das nicht nach außen zu tragen.

Und was irgendwelche Freundinnen dazu sagen, die das ja auch aus Sicht der Frau erzählt bekommen, kann Dir völlig egal sein.

Wäre ich an Deiner Stelle, wäre ich stinksauer, wenn meine Freundin anderen erzählt, was ihr für Probleme habt. lg Lilo

Was möchtest Du wissen?