warum brauche ich so lange bis ich zum Orgasmus komme?

6 Antworten

Wenn Sie schwer zum Orgasmus kommen liegt es vielleicht am MUSS. Der Orgasmus der Frau und speziell noch der gleichzeitige mit dem Mann ist eine große Idealisierung von sexueller Befriedigung. Nur der Mensch ist nicht so wie das vorgegaukelt wird: Angenehme und befriedigende Sexualität hat viel mit Entspannung zu tun, was leider sehr wenig vermittelt wird. Was wir eher lernen ist wir sollten aufeinander heiß oder scharf sein, bloß wie geht das, wenn man im Alltag viel Stress hat?: Erwartungsdruck runterschrauben und Sex als Entspannungsmöglichkeit mit offenem Resultat sehen.Wenn das nicht hilft, sollten Sie unbedingt eine gute Sexualtherapie beginnen, in der Sie lernen zu verstehen, wie Sie ticken und was Sie tun können um das Glück der körperlichen Liebe besser und entspannter zu genießen zu können.

Wahrscheinlich geht Dir zuviel im Kopf rum. Außerdem, wenn man sich zuviele Gedanken darüber macht, das man schwer kommt und hofft das es diesmal was wird, klappt es erst recht nicht.

Gruss

Wechseljahre da wird das normal oder du bist einfach gut trainiert

Wie meinst du das mit gut Trainiert?

0

Was bedeutet sexakt.?

Hallo,

im Freundeskreis haben wir gerade ein Thema, wo wir uns nicht einig sind.

z.B. ich habe vier Stunden Geschlechtsverkehr mit meiner Freundin. Nach 10 min komme ich zum orgasmus. Nach dem orgasmus geht es direkt ohne Pause weiter in 2, 3 , 4 runde usw. Zählt das dann als ein (1) Sexakt?

oder

sind es dann 4 Akte. Weil ich ja 4 Höhepunkte hatte.

...zur Frage

Warum komme ich nie zu einem Orgasmus?

Immer wenn ich Geschlechtsverkehr mit meinem Freund habe, breche ich kurz vor dem Orgasmus ab. In dem ich zum Beispiel seine Hand wegschlage oder einfach ganz abbreche, woran liegt das und wie kann ich es ändern??

Dabei ist es alles was er macht wunderschön und ich genieße es sehr, bzw woran merke ich denn das ich einen Orgasmus hatte??

...zur Frage

Ich spüre nichts wenn er mich leckt?

Hey ihr Lieben,

Ich hab ein kleines Problem und zwar spüre ich wenn mein Freund mich leckt gar nichts. Es ist nicht berauschend schön aber auch nicht schlecht, ich merk eben nichts. Fallen lassen kann ich mich jedes Mal, auch an Hygiene oder sonstigen Sachen liegt es nicht. Ihm gefällt es mich zu lecken, ich möchte schon fast behaupten er liebt es.
Daher macht es mich um so trauriger (vielleicht nicht das beste Wort).
Ich komme nicht zum Orgasmus was mich verwundert denn wenn ich mich selbst befriedige komme ich so gut wie immer.
Woran liegt das? Ich mein wir lieben uns und vertrauen kann ich ihm auch zu 100%, ich versteh es nicht.
Sollte ich meinen Frauenarzt um Rat bitten oder kennt ihr hilfreiche Tipps?
Hat jemand von euch auch dieses Problem?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen
LG

...zur Frage

Was könnte ich mit den Kinds durchführen im Praktikum?

Ich mache mein Jahrespraktikum in einer Schule (Grund und Förderstufe) und muss im Februar mit den Kindern (Gruppe von 5 stück etwa) etwas selber organisieren und durchführen, es dann verschriftlichen und als Mappe abgeben. Hab z.b an einen Parkour in der Halle gedacht (das gestaltet sich auch etwas schwer weil ich noch keine Zusage habe ob ich rein darf) Basteln wird auch schwierig (kann ich eh nicht xD) weil sie mit dem Unterricht ja vorran kommen sollen. Was könnte ich mit den Kids machen? Klar ich mach mir natürlich selbst viele Gedanken darüber und möchte auch viel alleine arbeiten, doch ich stehe da unter Zeitdruck. Muss das aufgeschriebene vom Praktischen am 17.02 abgeben und hab noch keinen Plan bzw gibt es zu viele Möglichkeiten, dass ich auf vieles eigtl garnicht komme. Habt ihr vllt Ideen bzw. mir Denkanstöße geben?

...zur Frage

Wie kann ich einen vaginalen Orgasmus erreichen?

Hallo zusammen, ich habe ein kleines Problem und zwar: Ich kann den vaginalen Orgasmus nicht erreichen. Egal welche Stellung/welche Bewegung.. Ich komme nur mit direkter Stimulation der Klitoris (Hand/Mund).. Das ist natürlich nicht schön für meinen Freund, der sich so sehr anstrengt.. Hat jemand von euch das gleiche Problem gehabt und gelöst? Habt ihr Vorschläge? Danke :)

...zur Frage

Sie braucht ewig zum antworten: Wie soll ich mich jetzt verhalten?

Hey :)
Ich (20) hab mich in eine gute Freundin (18) verliebt. Vor drei Tagen hab ich sie via WhatsApp (geht leider nicht pers. da wir uns nur selten sehen) ob sie Lust hat sich zu treffen am Samstag (also heute). Sie druckste erst ein wenig rum, aber es läuft ganz gut. Problem ist ... sie braucht jedes Mal ewig um zurückzuschreiben. Wenn sie es liest kommt die Antwort zwar binnen ein paar Minuten, aber sie braucht bis sie es sieht halt jedes Mal ewig. In mehr oder weniger „weiser“ Voraussicht hab ich sie deshalb ja auch nicht spontan erst heute sondern schon etwas früher gefragt.
Problem: mir läuft jetzt die Zeit davon! Das ganze hängt noch so in der Schwebe und heute ist ja schon Samstag. Und ich werd langsam richtig nervös. Eigentlich wollte ich nicht gleich zum Äußersten greifen und sie anrufen (ich selber find mich da dann immer äußerst dämlich), aber da wie gesagt die Uhr Tickt komme ich um diesen Präventivschlag nicht herum. Noch mal anschreiben („Und wie schaut’s aus?“ oder so) bringt ja wsh auch nix und auf Teufel komm raus zu warten ...

Habt ihr vllt noch andere Tipps oder Ratschläge oder welche, wie mir dieses anrufen leichter fällt.

P.S.: So doof das klingt, aber das wäre das erste Mal dass es soweit wie zu nem „Date“ kommt und deshalb hab ich vllt noch mehr Bauchweh als eh schon ...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?