Warum brauch ich Gewinn und Einnahmen?

5 Antworten

Selbstständig?

In der Regel macht man eine Einnahmen Überschuss Rechnung d. h. es werden zum einen Teil, sämtliche Betriebseinnahmen ermittelt wie Umsatzsteuerpflichtige Betriebseinnahmen, Umsatzsteuerfreie Betriebseinnahmen usw. daraus resultiert die Gesamtsumme der Betriebseinnahmen. Dann hast du noch sämtliche Betriebsausgaben wie: Waren, Fremdleistung, Personal usw. daraus ergeben sich die sog. Betriebsausgaben.

Betriebseinnahmen - Ausgaben = Gewinn

Warum ist es wichtig? Als Bürger in der Bundesrepublik Deutschland, muss man grundsätzlich Einkommenssteuer auf sein Einkommen zahlen. Der Gewinn aus selbstständiger Arbeit (Gewinn aus Gewerbe) ist hierbei ein Teil des zu versteuernden Einkommens. Daher macht man auch eine Einnahmen Überschuss Rechnung.

Alternativ würde ich sonst einen Bilanzbuchhalter aufsuchen ;-)

Braucht man einen Bilanzbuchhalter nicht nur wenn man eine bilanz machen muss? Wiso soll ich das den freiwillig machen?

0
@Tomy96

Habe ehrlich gesagt das Gefühl, das Sie selbst keine Ahnung davon haben, was Sie überhaupt für Fragen stellen und selbst nur etwas in den Raum werfen, was sie irgendwo einmal aufgeschnappt haben. Da mir ehrlich gesagt meine Zeit dafür zu schade ist, einen angenehmen Abend noch.

1
@btssultan

Ja aber ich brauch eine bilanz nur wenn ich dazu verpflichtet bin und ich hab keine einkünfte über 700.000

0
@Tomy96

Sie sollten sich erst einmal informieren, was ein Bilanzbuchhalter ist und welche Aufgaben dieser einem Unternehmen abnimmt bzw. Aufgaben dieser hat. Meines Erachtens verschwenden Sie lediglich die Zeit der Nutzer mit Fragestellung und sind weder selbstständig, geschweige in irgendeiner Form in unternehmerische Tätigkeit verwickelt, weder noch besitzen Sie das nötige Grundwissen bzw. die aktuelle Fähigkeit dazu! Schnappen Sie sich am besten ein Buch und beschäftigen sich erst einmal mit den Grundlagen, bevor Sie Themen aufgreifen und um Rat bitten, wenn sie keine Ahnung davon haben, geschweige einfaches Grundwissen darüber besitzen.

1

Wenn du nachhaltig Einnahmen erzielst, bist du ggf. umsatzsteuerlicher Unternehmer.

Ertragssteuerlich kommt es auf die Erzielungsabsicht von Gewinnen/Überschüssen an. Wird bei Einkünften aus nichtselbständiger Tätigkeit aber grundsätzlich nicht angezweifelt.

Wer muss bei nichtselbstständigen Einkünften überhaupt eine Umsatzsteuererklärung abgeben?

0
@Tomy96

Evtl. jemand, der weitere umsatzsteuerbare Einnahmen hat? Und wo steht das, was du da zitierst?

0
@Tomy96

Wenn du nichtselbstständig bist sondern in einer Firma arbeitest, dann hast du weder mit Umsatz noch mit Gewinn was zu tun. Falscher Antrag? Du brauchst keine umsatzsteuererklärung sondern eine Lohnsteuererklärung wenn du nicht selbstständig bist

0
@KalinkaKefir2

Wenn ich in einer firma arbeiten würde hätt ich das problem doch gar nicht

0
@Tomy96

Bei der Umsatzsteuer steht das ich Einahmen erzielen sollen will und bei der Lohnsteuet steht das ich einen Gewinn erziehlen soll.

Muss beides zutreffen oder reicht eins?

0
@Tomy96
Bei der Umsatzsteuer steht das ich Einahmen erzielen sollen will und bei der Lohnsteuet steht das ich einen Gewinn erziehlen soll.

Ja, wo steht denn das?

0
@Tomy96

Im § 2 UStG steht nix von Lohnsteuer und Gewinn. Wovon redest du?? Oder welchen § 2 meinst du?

0
@Tomy96

Nee, da ist die persönliche Steuerpflicht geregelt. Weißt du überhaupt, wovon du sprichst?

0
@MenschMitPlan

Wieso bist du so gemein? Nicht jeder ist ein Justus

0
@Tomy96

Was ist ein Justus? Was ist gemein daran, dass ich feststelle, dass du von Steuern keine Ahnung hast? Das ist doch eine Tatsache.

0

Einnahmen ist was dein Unternehmen einnimt. (Umsatz) Gewinn, ist was du nach all deinen Ausgaben fürs Unternehmen, Krankenversicherungen usw übrig hast. Gewinn ist wenn du alles bereits abbezahlt hast

Ok und wieso breuch ich bei der Umsatzsteuer keinen Gewinn, wie soll ich die denn sonst zahlen?

0
@Tomy96

Bin mir nicht sicher ob ich dich verstehe. Bei der Umsatzsteuer gibt man an was du verdient hast. Beispiel du hast im Jahr 2018 genau 10.000€ in deinem Kiosk verdient. Das ist der UMSATZ/Einnahmen.

Von den 10.000€ hast du dir eine neue Kasse für dein Kiosk für 500€ gekauft.

Also bleiben dir 9500€ Gewinn

Du nimmst alle Einnahmen un gibst die beim Umsatz an. Dann schaust du wieviel Geld du für dein Kiosk ausgegeben hast und ziehst es von deinem Umsatz ab, und was dabei rauskommt, gibst du bei Gewinn ein.

Steuern wirst du nur auf deinen Gewinn zahlen, nicht auf den Umsatz...

0
@KalinkaKefir2

Aber ich muss doch umsatzsteuer zahlen auch wenn ich das geld ausgegeben hab, oder nicht?

0
@Tomy96

Wenn du das Geld für dein Unternehmen investiert hast und du die Sachen alle noch hast und auch alle Quittungen, dann musst du keine Umsatzsteuern zahlen.

Wenn 10.000 verdient und dir ne Maschine für 11.000gekauft hast, zahlst du keine Steuern, der Staat möchte das die Unternehmen wachsen... Aber nicht das die Geld zuhause liegen haben, deshalb wird vom Gewinn ordendlich was abgezogen.

0
@Tomy96

Doch wenn du das Auto für dein Unternehmen brauchst, ich bin Youtuber und bin Gewerblich tätig, habe mein Auto auf das Unternehmen angemeldet. 19% MwSt. zurück bekommen und werde weniger Gewinn haben dadurch weniger Steuern. Aber ich denke es muss genug einkommen haben bevor man ein neuwagen von steuern absetzt.

Also es geht nicht Gewerbe für 20€ öffnen, Auto kaufen Gewerbe bringt nichts ein, denke ich mal.

0
@KalinkaKefir2

Naja man kann ein unternehmen nur mit einem £ eröffnen und hast du ein fiskal auto?

0

Was möchtest Du wissen?