warum Brasilien und Mexiko gefährlicher als z.B. Indien für Touristen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du liest zu wenig Zeitung! Indien ist ein sehr gefährliches Pflaster. Selbst männliche Begleitung schützt ausländische Frauen nicht vor Massenvergewaltigungen, die so grob sind, daß die Frauen durchaus sterben.

Wenn dein Focus sich bislang auf die Berichterstattungen in Lateinamerika beschränkt hat, hast du natürlich Recht.

Joa, das stimmt. Ich denke da an Mumbai, wo du nichtmal anhalten darfst mit dem Auto, ohne gefahr zu laufen, das es dir unterm dem hintern geklaut wird.

1

Denke nicht, dass zum Beispiel Argentinien oder Brasilien gefährlicher sind als z.B. Indien. Kenne Indien nicht, dafür aber recht gut Südamerika. In Kolumbien ist mir in über 4 Jahren nie irgendwas passiert.... wenn man aber so die deutsche Presse hört, denkt man vielleicht, dass man ihn Kolumbien mit Sicherheit an der nächsten Straßenecke platt gemacht wird ;)

Ich denke da spielen einfach auch jede Menge Klischees - welche über Lateinamerika existieren - eine große Rolle. Die Presse in Deutschland bedient natürlich liebend gern solche Klischees.

Touristen werden mit Sicherheit auf der ganzen Welt überfallen, kann aber nicht sehen, dass das in Lateinamerika tendenziell häufiger vorkommt.

Ich glaube es hängt damit zsm. dass in Indien etc. die Polizei besser umgeht mit solchen Fällen oder einfach die Zivilbevölkerung eine viel geringere Hemmschwelle hat als in Argentienien

Wenn Du Vietnam so gut kennst, und Dir noch nie von einem vorbeifahrenden Motorradfahrer was weggeschnappt wurde, und in Deinem Umfeld das noch niemandem passiert ist, hast Du sehr grosses Glueck gehabt!

Solche Art von Ueberfaellen sind an der Tagesordnung in Vietnam Kambodscha usw.

Ich lebe seit 2 Jahren in Kambodscha, und kann nur sagen, das ist eines der unsichersten Laender, die man sich vorstellen kann. Allein in den letzten paar Monaten sind zwei Auslaender fuer ein paar Dollar erschossen worden.

Ich kenne auch Brasilien. Ich habe Freunde dort, und kenne nicht nur die Touristengegenden, sondern auch die Favelas. Die Kriminalitaet dort im Vergleich zu Suedostasien ist devinitiv geringer!

Es liegt nicht an den gehältern in den Oben genannten Ländern boomt das Drogengeschäft. In Mexiko regieren die Kartelle und circa jeder 3. Polizist ist Korrupt und in Brasielien kennst du sicher auch die Favelas (kp wie geschrieben). Auch dort herrscht einiges an Korruption und auch Argentinien ist da wohl nicht soooo viel besser. In Asien dagegen, gibt es sowas eher weniger. Außerdem herrscht in den Asiatischen Ländern eine niedrigere Arbeitslosigkeit und darum suchen sich die Leute in Mexiko halt andere wege um an essen zu gelangen wie in Asien, wo es nicht so viele Komplett Arbeitslose Familien gibt.

Gruß Assassine

Für Brasilien und Argentinien sehe ich das anders als du.
In Mexiko haben die Drogenkartelle das Heft in der Hand.

Und Indien würde ich nicht als Reiseziel für allein reisende Frauen empfehlen.

Gruß, earnest

Was möchtest Du wissen?