Warum bombardieren die USA und Russland den IS nicht mit eine Atombombe wenn die Terroristen ihr gemeinsames Ziel ist?

30 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt ein par gute Dokumenationen auf youtube, die du dir mal zum Thema anschauen solltest. Ich füge die jetzt hier nicht ein, weil keiner Vorschaubilder von Leuten sehen will, denen die Haut vom Körper gefallen ist, die aber noch leben, ok? Das Gebiet dort ist heute noch verstrahlt (schwach, aber meßbar) und die Strahlung dieser kleinen Bomben hat sich über den ganzen Globus verteilt. Eigentlich ist man sich international einig diese Waffen nie einzusetzen und nur welche bereit zu halten zur Abschreckung und um sich zu schützen.

Dann kannst Du natürlich fragen: Warum nicht 500 normale Bomben?

Da wird die Antwort ähnlich lauten: Du zerstörst damit Kulturgüter, tötest Kinder die damit nichts zu tun haben (in Nagasaki war zum Beispiel die große Grundschule nur 500 meter vom Mittelpunkt der Expolsion) und so weiter. Viele unschuldige müßten sterben.

Davon abgesehen scheint es nicht zu funktionieren, fanatische Kämpfer zu töten um einen Konflikt zu beenden. Die haben immer Verwandte, Freunde, andere Leute die sich drüber aufregen über das Gemetzel, die sich dann radikalisieren und auch zu Kämpfern werden. Genauso wie die Taliban oder der IS nich "die USA" oder "ganz Europa" zerstören können mit einer Autobombe kann man umgekehrt nicht einen Kampf beenden indem man eine Stadt sprengt. Man kann seinem Gegner Angst machen (Terrorismus) oder ihm wichtige Infrastruktur (Straßen, Fabriken) kaputt machen, aber mit ein par Bomben ist es nie erledigt gewesen. Da muß immer eine andere Lösung her, zusätzlich um Frieden zu erreichen.

Warum willst Du nicht gleich die Dorfpolizei mit Atomwaffen ausrüsten?

Atombomben taugen dazu, das Leben in Regionen in der Größenordnung von Staatsgebieten auslöschen. Dabei würden vielleicht auch zufällig einige Terroristen getroffen, sofern die dort gerade verweilen. Da sich Terroristen aber weltweit bewegen, müsste man zu deren Eliminierung mittels Atombomben schon die Menschheit auslöschen. 

Auch Flugzeug-Bomben treffen fast nur unbeteiligte Opfer (In Afghanistan z.B. wurde vergangenes Jahr ein Krankenhaus der "Ärzte ohne Grenzen" von den USA gezielt vollständig zerbombt. 

Auch die "Vernichtung von IS-Stellungen aus der Luft" ist eine Täuschung, weil es klassische militärische Stellungen der IS in diesem Sinne nur in deren eigenen Propagandafilmen gibt, die von der NATO-Propaganda begierig übernommen werden (ohne Filmstudio-Kosten!) zur eigenen Rechtfertigung. Da klappt die Zusammenarbeit!

Tatsächlich verbreiten sich die IS-Leute wie Wanderratten über die Hinterhöfe, mit Handfeuerwaffen und Koranversen im Gepäck. Was soll da als "Stellung" bombardiert werden? Mit Atombomben kann man natürlich auch die Zahl von Wanderratten reduzieren, wenn man deren "Stellungen" ausfindig macht.

zuerst einmal kommen atomwaffen niemals in frage. sie würden das gebiet für jahre und jahrzente verseuchen und komplett unbewohnbar machen. Außerdem könnte die radioaktive wolke auch umliegende länder verseuchen.

Der IS ist außerdem nicht win einzelner staat den man einfach bekömpfen kann. es ist eine gruppierung, die sich unter unschuldigen zivilisten versteckt. man würde also deutlich mehr unschuldige als schuldige töten. Das wäre dann ganz klar Völkermord.

solle sich einer der großmächte dazu entscchließen dies zu tun, könnte das einen Krieg auslösen. und einen weltkrieg.

Was möchtest Du wissen?