Warum Bmw/Audi?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich denke einfach, dass viele Faktoren zu der Kaufentscheidung zusammenspielen.
Gerade bei den Premiumherstellern: BMW, Audi, Mercedes oder auch VW usw. usw. ......

Man möchte vor den Leuten gut da stehen, man denkt, dass es deutsche Wertarbeit sei und viele denken, dass das eigene Land von der deutschen Automarke noch profitieren würde.....dann gibt es welche, die schon immer diese Marke fuhren und sehr gute Erfahrungen sammelten und deshalb sich wieder diejeweilige Marke anschaffen werden und, und , und.... Pauschal kann man das alles nicht beantworten.

Für mich persönlich (meiner Meinung nach)  ist es aber so, dass die "Premiumhersteller" einfach das schönere Design haben. Bei Audi gefallen mir vom Design allerdings erst Modelle wie A5 und aufwärts.... Bei BMW auch erst ab 3er GT.... Also vielen geht es um verschiedene Faktoren.

Lg


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer ist 'fast Jeder'? Ich kann nicht festellen, dass fast nur BMW und Audi unterwegs sind.

Woher hast du die sicherlich durch Quellen nachweisbare Information, dass alle jemals gebauten Audi- und BMW-Modelle nach Wochen undicht werden und Öl in die Umwelt laufen lassen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das Premium-Image die Leute denken lässt, "was Besseres" zu kaufen bzw. das Geld gut anzulegen oder auch bei anderen mit 'nem Audi oder BMW besser dazustehen, werden solche Fahrzeuge gekauft.

In den handfesten Eigenschaften wie Platzangebot, Komfort, Grundausstattung und Preis-Leistung ist ihnen aber jeder Ford, Japaner oder Franzose überlegen. Und schlechte Autos bauen die auch nicht.

Ich fahre zwar Mercedes (C180 Bj. 1997), aber auch nur deswegen, weil es kein Auto gibt das meine an einen Wagen gestellten Bedürfnisse besser erfüllt & die alte C-Klasse sehr preiswert ist, mir außerdem optisch zusagt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ist dein Auto-Blickfeld wohl recht eingeschränkt. Die beiden Marken zusammen haben gut 20 % Marktanteil. Da kann sicher nicht von "fast jeder" gesprochen werden. Die Mehrheit fährt also somit eine andere Marke. Ich auch z.B. Toyota und Honda in der Familie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo heißt es Ölverlust? Hast du eine Quelle dafür?

Ansonsten fährt auch bei weitem nicht jeder Audi oder BMW. Vielleicht kommt dir das so vor, weil in deiner Umgebung viele herum fahren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fahre einen BMW und musste noch nie Öl nachgießen vor dem Wechsel.

Nachdem ich das erste mal in einem BMW gesessen habe, wusste ich, dass ist meins.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer sagt überhaupt das fast jeder BMW oder Audi fahre? Wenn ich rausgehe, hat sich der Audi und BMW Anteil im Vergleich zu den Vorjahren nicht merklich erhöht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Premiumkäufer sich mal bewusst würde, was er mit dem bezahlten Premiumpreis alles finanziert, was NICHTS mit seinem Fahrzeug zu tun hat.

So mancher Mitarbeiterparkplatz (nun eher Parkhäuser) zb in IN quillt nicht über vor Modellen der Hausmarke. Obwohl man doch sehr gut verdient! Aber wenn man mal hinter die Kulissen zb. einer Technischen Entwicklung geblickt hat, sieht man sog. Premiumautos und deren Premiumpreise seeeehr ernüchtert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Im Juli diesen Jahres entfielen auf BMW und Audi 16,1% aller Neuzulassungen. Von "jedem" kann da nicht die Rede sein.

2. Wo heißt es was? Ich bin zwar selbst nicht wirklich von deutscher Ingenieurskunst überzeugt, aber Ölverlust nach einigen Wochen dürfte selbst für chinesische Billigautos ein Armutszeugnis sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir fahren Mercedes E350 BJ 2014 die Technik ist ja sehr modern
mussten noch nie Öl wechseln o.ä.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ronnyarmin 26.12.2015, 14:55

Es geht weder um einen Mercedes, noch um einen Ölwechsel. Frage nicht verstanden?

0
Alopezie 26.12.2015, 15:34

Irgendwann muss man das Öl wechseln. Faustregel war 20.000 oderso

0
IIIANDREIII 26.12.2015, 20:53

hat erst 14.000 runter

0

Was möchtest Du wissen?