Warum bleibt Motorrad hierbei an?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das hängt von mehreren Faktoren ab ob ein Mopped anbleibt und vor allem wie lange.

Wenn sie nicht schräg genug liegt, schleift das Hinterrad am Boden und würgt sie langsam ab. Liegt sie zu schräg bekommt der Motor keinen Sprit mehr.

Einspitzer halten da allgemein länger durch als Vergaser. Wenn eine Schwimmerkammer auf dem Kopf steht kommt kein Sprit mehr in die Hautdüse. Statt dessen läuft der Sprit zur Entlüfung raus.
Der Einspritzer kann da erst mal noch gemütlich, durch ne elektrische Pumpe unterstützt,  das leer nuckeln was im Kraftstoffschlauch ist. Aber dann geht der auch aus. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise hält das standgas die maschine an.
Natürlich nur wenn das hinterrad nicht blockirt ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Hinterrad nicht blockiert läuft sie im Standgas weiter aber nicht immer es kommt auf den Gang an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schätze mal einfach standgas ist der grund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab mir jetzt mal auf Spaß 2 Videos angeguckt....bei beiden is das Moped aus.

Wie aber hier auch schon geschrieben wurde.....wenn das Hinterrad frei ist steht einen ruhigen Laufen ja auch nichts im Weg....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Effigies
10.05.2016, 22:05

wenn das Hinterrad frei ist steht einen ruhigen Laufen ja auch nichts im Weg....

Doch . Ein Vergaser arbeitet nicht wenn die Schwimmerkammer auf dem Kopf steht. Und Sprit fließt auch nicht aufwärts.

0

Wieso müsste sie logischerweise ausgehen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?